header historie

Historie

Naturland ist laufend in Bewegung. Öko? Machen wir seit 1982 regional und seit 1986 weltweit. Öko-Fisch? Treiben wir seit 1996 als Pionier voran. Sozial? Ist bei uns seit 2005 in den Richtlinien verankert. Öko & Fair? Haben wir 2010 als einziger Öko-Verband in einem Zeichen vereint – für Nord und Süd. So gehen wir neue Wege und bewegen zum Wandel. Damit die Zukunft gelingt.

  • 1982 patenprobe

    1982

    Zehn Pioniere gründen Naturland. Der Aufbau einer fruchtbaren Humusschicht ist ihr erstes Ziel.
  • 250 Gepa mit Untertitel

    1987

    Naturland startet sein internationales Engagement. In Zusammenarbeit mit GEPA wird der weltweit erste Teegarten auf ökologischen Anbau umgestellt.
  • 1990 bauern

    1990

    Naturland Bauern bewirtschaften 10.000 Hektar Land nach den Naturland Richtlinien.
  • 150 Naturland Markt Logo1992

    Die Marktgesellschaft der Naturland Betriebe entwickelt sich zu einer der größten deutschen Öko-Erzeugergemeinschaften und wird führend in der Öko-Fleischvermarktung.
     
  • 1994 Grafelfinger Thes1 2501994

    Erstmals erscheinen die „Gräfelfinger Thesen", in denen Naturland bereits zwei Jahre nach Rio die Nachhaltigkeitsleistungen des Öko-Landbaus kommuniziert.
  • 1995 tagung1995

    Die Marktgenossenschaft der Naturland Bauern entsteht und zählt heute zu den größten Vermarktern von Öko-Kartoffeln und Gemüse in Deutschland. Außerdem startet die Waldkampagne mit Greenpeace, BUND und Robin Wood.
  • 150 Aquakultur Richtlinien1996

    Als Antwort auf die Überfischung der Meere und die drastischen Zustände in Fischfarmen stellt Naturland Richtlinien für die Ökologische Aquakultur auf.
  • 1998bananen1998

    Die Naturland Fläche wächst weltweit auf 100.000 Hektar an. Der Öko-Verband hat bereits mehr als 1.200 Mitglieder.
  • 2000 Logo IFOAM Family Euro2000

    Naturland ist engagiert in zahlreichen Dachverbänden (wie z.B. AGÖL). Mit Gerald A. Herrmann stellt Naturland den IFOAM Vize-Präsident.
  • 2002 anog logo2002

    Gemeinsame Ziele verbinden: Die Arbeitsgemeinschaft für naturnahen Obst-, Gemüse- und Feldfruchtanbau ANOG schließt sich Naturland an.
  • 2002 BÖLW Logo 4c 3002002

    Naturland Präsidiumsmitglied Dr. Felix Prinz zu Löwenstein initiiert die Gründung des BÖLW.
  • 2003 ecert2003

    Naturland, Bio Inspecta, Austria Bio Garantie und Intact
    entwickeln gemeinschaftlich die Software e-Cert.
    Mit dieser kann der komplette Kontroll- und Zertifizierungsablauf digital erfasst werden.


  • 2004 aguilars2004

    Weltweit umfasst die Naturland Anbaufläche 200.000 Hektar. Die Zahl der Mitglieder wächst auf 41.000 Landwirte und Verarbeiter in mehr als 28 Ländern.
  • bio mit gesicht Logo2005

    Naturland, die Naturland Marktgesellschaft, FiBL und tegut... ermöglichen mit „Bio mit Gesicht" (www.bio-mit-gesicht.de) lückenlose Rückverfolgbarkeit. Als erster und bislang einziger deutscher Öko-Verband stellt Naturland Sozial-richtlinien auf.
  • oeko und fair 2502006

    Das Projekt „Faire Partnerschaften" beginnt. Hofpfisterei, Neumarkter Lammsbräu und Milchwerke Berchtesgadener Land werden als erste Öko + Fair Partner ausgezeichnet.
  • 2007 wildfisch2007

    Naturland entwickelt erstmals Richtlinien für anerkannt nachhaltige Fischerei. Das Naturland Wildfisch Siegel erscheint 2008 auf ersten Produkten.
  • 250 Textil2007

    Naturland behauptet seine Pionierstellung. Der Öko-Verband stellt eigene Richtlinien für Textilien und Kosmetik auf.

  • 2009 oekuvision

    2009

    Die Naturland Delegiertenversammlung verabschiedet die Naturland Fair Richtlinien, die zusammen mit Fairhandels-Organisationen entwickelt wurden.
  • 2009 fair

    2009

    Naturland startet zusammen mit dem Weltladen-Dachverband die Kampagne „Öko+Fair ernährt mehr" und lenkt den Blick auf die weltweite Ernährungs-sicherung.t.
  • 2010 VÖP 200

    2010

    Der Verbund Ökologische Praxisforschung (VÖP) wird mit Bioland, FiBL und SÖL gegründet.
  • 2011 LOA IMG 2983 300

    2011

    Zusammen mit führenden Öko-Zertifizierern aus Italien, Belgien, Österreich, Spanien, Schweden, Norwegen und England gründet Naturland die Leading Organic Alliance (LOA). Ein Forschungsprojekt von Naturland, Hofpfisterei, Meyermühle und TU München belegt das Potenzial des Öko-Landbaus für den Klimaschutz.
  • rEGIONALFENSTER 300

    2012

    Naturland gehört zu den Gründungsmitgliedern des „Regionalfenster e. V.". Sein Ziel: regionale Produkte durch transparente und bundesweit einheitliche Kennzeichnung fördern.
  • 201420JahreMarktgenossenschaft

    2014 feierte die Naturland Marktgesellschaft ihr 20 jähriges Jubiläum
  • 1982
  • 1987
  • 1990
  • 1992
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1998
  • 2000
  • 2002
  • 2002
  • 2003
  • 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2007
  • 2009
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2014