Partner

Naturland & Partner auf der südback vom 22. bis 25. Oktober 2016

Südback - Naturland setzt Zeichen für Öko-BäckerEin gut umgesetztes Öko-Sortiment ist eine Profilierungschance für Bäckereien. Zugleich legen die Kunden heute mehr Wert auf regionale Rohstoffe und fairen Handel. Viele Betriebe entscheiden sich daher für eine Naturland Partnerschaft, die ihnen die Möglichkeit offen lässt, sich zusätzlich fair zertifizieren zu lassen. Wie dieser Weg aussehen kann, zeigt Naturland vom 22. bis 25. Oktober 2016 auf der südback in Stuttgart am Gemeinschaftsstand in Halle 7.

Dort sind gleich drei Naturland Partner vertreten, die für Bäcker besonders interessant sind: Die Meyermühle liefert als führende Öko-Mühle Premiummehl, Backmischungen und Zutaten in Naturland Fair Qualität. Das Fairhandelshaus GEPA und die Adelholzener Alpenquellen ergänzen das Warenangebot mit Kaffee, Tee und Erfrischungsgetränken, die das Naturland Zeichen tragen.

Öko und Fair aus einer Hand

Während manche Bäcker mit einem Öko-Teilsortiment beginnen, setzen andere auf eine ganzheitliche Umstellung. Für beide bietet Naturland praxisorientierte Lösungen, die mit persönlicher Beratung durch einen Fachberater beginnen. „Wer Brot, Brötchen oder Gebäck in Öko-Qualität herstellen will, braucht zunächst einmal die richtigen Zutaten“, meint Martin Volmer, bei der Naturland Zeichen GmbH für Vernetzung und Qualitätssicherung zuständig. „Durch unsere weitreichenden Marktkontakte können wir Partnerschaften zwischen Bauern und Herstellern in verschiedenen Regionen der Welt ermöglichen.“

Auch die freiwillige Zusatzzertifizierung nach den Naturland Fair Richtlinien – mit regionaler Rohstoff-beschaffung, langfristigen Lieferbeziehungen, gemeinsamer Qualitätssicherung und fairen Erzeuger-preisen als Grundpfeilern – ist dadurch leichter umzusetzen und verspricht klaren Zusatznutzen. Denn das Naturland Fair Zeichen bestätigt auf einen Blick, dass der Bäcker ökologisch und sozial vorbildlich arbeitet.

Sortimente richtig ergänzen

Wie die südback zeigt, wird das Nebengeschäft in Bäckereien immer wichtiger. Ergänzende Sortimente rücken in den Blickpunkt, die das Warenangebot abrunden. Für Öko-Bäcker macht es Sinn, ihre nachhaltige Ausrichtung mit entsprechenden Produkten zu betonen. Die Adelholzener Alpenquellen bieten dafür Naturland zertifizierte Schorlen, die in attraktiven Sorten erhältlich sind und am Gemeinschaftsstand „Naturland & Partner“ in Halle 7, Stand 7D16 präsentiert werden. Öko und Fair sind die Tees und Kaffees, die das Fairhandelshaus GEPA auch in unterschiedlichen Gebindegrößen für Ausschank und Verkauf anbietet.

„Die Meyermühle als Spezialist für Premiummehle, Backmischungen und Zutaten in Naturland Fair Qualität war mit uns schon oft auf der südback“, erzählt Martin Volmer. „Neu ist, dass wir mit Adelholzener Alpenquellen und GEPA nun auch das Zusatzsortiment in den Messeauftritt einbeziehen.“ Weitere Informationen gibt es auf www.naturland.de/baecker.

Dieser Messeauftritt wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

file ico Zur Druckversion.