Verbraucher

Wo sich einst schon das "Eichet" befand, dort liegt heute der landwirtschaftliche Betrieb Gut Eichethof, der seit Jahrhunderten zu Schloss Hohenkammer gehört.

Auf dem Schlossgut werden seit Beginn der 1990er Jahre rund 300 Hektar Acker nach den Richtlinien von Naturland bewirtschaftet.

Der Betrieb ist einer der größten und vielfältigsten Ökosaatgutvermehrer in Deutschland. Die Saatgutvermehrung findet auf der gesamten Getreide- und Leguminosenfläche statt. Insgesamt werden circa fünfzehn verschiedene Getreidesorten bei zehn verschiedenen Fruchtarten vermehrt.schloss hohenkammer feld"Wir möchten zwei "Nachhaltigkeiten" auf einmal erreichen: die des ökologischen Bewahrens und die des ökonomischen Erfolgs."

Der Hof besitzt eine Saatgutaufbereitungsanlage nach höchstem technischen Standard. Als besondere Dienstleistungen bietet das Gut die Aufbereitung von Saatgut bis hin zur Kommissionierung für die Naturland-Marktgesellschaft an. Außerdem werden Getreide, Mais und fast alle sonstigen Fruchtarten getrocknet, gereinigt und gelagert.

Ein weiterer Betriebszweig ist die Tierhaltung. Neben einer Mutterkuhherde leben Schweine und Geflügel in Freilandhaltung. Das Fleisch wird in der eigenen Gastronomie im Schloss verarbeitet. Auch Gemüse und Kräuter aus dem Betrieb sowie selbst erzeugte Speiseöle und Essig finden Verwendung. Edle Obstbrände aus der Guts-Brennerei und Honig werden direkt vermarktet.

icon pdf Infoflyer zum Download

 

schloss hohenkammerUnsere Angebote
Direktvermarktung

Spirituosen, Honig, Öle und Essig aus eigener Herstellung sind direkt an der Rezeption von Schloss Hohenkammer zu beziehen. Detaillierte Informationen bietet die Website. Dort gibt es auch eine Preisliste zum Download. Bestellungen sind telefonisch unter: 08137 / 93 45 01 möglich.


Schloss Hohenkammer

Die Öffnungszeiten von Restaurant, Biergarten und Alter Galerie sind über unter www.schlosshohenkammer.de zu ersehen.


Hofbesuche und Veranstaltungen

Besucher sind nach Voranmeldung herzlich eingeladen, sich den Hof im Rahmen einer Führung genauer anzusehen.


Energie aus der Biogaslanlage

Bereits 2008 wurde eine Biogasanlage mit einer Leistung von circa 250 Kilowatt Stunden errichtet und 2012 auf 375 Kilowatt Stunden erweitert. Als Substrate dienen Kleegras, Ganzpflanzensilage, Mais, Rindermist sowie in geringen Anteilen Mais und Getreideschrot.

 

Kontaktschloss hohenkammer fakten
Ansprechpartner und Kontakt

Schloss Hohenkammer
Gut Eichethof
Helmut Steber
Eichethof 1
85411 Hohenkammer

Telefon: 08137 / 93 45 00
Fax: 08137 / 34 22

E-Mail: steber EP_AT schlosshohenkammer EP_DOT de
Internet: www.schlosshohenkammer.de


Anfahrt

A 9 München-Nürnberg, Ausfahrt Allershausen, links Richtung Hohenkammer, in Hohenkammer links auf die B 13, hinter der Ortschaft nach etwa 700 m erste Bergkuppe rechts.