Header Wald

Naturland e.V.

Naturland Zertifizierung Wald und Holz

Ein Drittel der Fläche Deutschlands ist bewaldet. Gerade in unserem dicht besiedelten Land haben Wälder eine große Bedeutung für Mensch und Natur: Wälder stellen auf den allermeisten Standorten die natürliche Vegetationsform dar und bieten Lebensraum für eine vielfältige Flora und Fauna. Sie regulieren den Wasserhaushalt, sichern die Trinkwasserversorgung und schützen vor Erosion, Steinschlag und Lawinen. Sie beeinflussen nicht nur Luft und Klima positiv, sondern auch das Wohlbefinden des Ruhe und Erholung suchenden Menschen. Wälder liefern den nachwachsenden und kohlendioxidneutralen Rohstoff Holz und sichern Arbeitsplätze gerade in strukturschwachen Gegenden.

Doch naturnah ist unser Wald nur selten. Statt standortheimischer Laubwälder dominieren heute vielerorts standortfremde Nadel- oder Nadelmischwälder. Der Rohstoffhunger der hochtechnisierten Holzwirtschaft geht vor Stabilität, Qualität, Ästhetik und Naturschutz im Wald. Naturland will gegensteuern und Verantwortung gegenüber Mensch und Natur bei der Waldbewirtschaftung fördern.

 

Die „Naturland Richtlinien zur Ökologischen Waldnutzung“ regeln alle Aspekte einer nachhaltigen und naturverträglichen Waldbewirtschaftung. Sie wurden bereits 1995 von Naturland gemeinsam mit den Umweltverbänden BUND, Greenpeace und Robin Wood entwickelt, um eine glaubwürdige Öko-Zertifizierung von Waldbetrieben zu gewährleisten. Derzeit bewirtschaften deutschlandweit 18 kommunale und private Waldbetriebe eine Waldfläche von über 53.000 ha nach den Naturland Richtlinien.

Getreu seinem ganzheitlichen Ansatz hat Naturland mit den „Verarbeitungsrichtlinien für Holz aus Ökologischer Waldnutzung“ (12/2001) die Grundlagen geschaffen für die Zertifizierung ökologisch und gesundheitsverträglich verarbeiteter Holzprodukte. Die Verarbeiter von Holz aus Ökologischer Waldnutzung produzieren umweltschonend Sägewerksprodukte, Holzwerkstoffe und gebrauchsfertige Holzprodukte. Sie setzen damit die Bemühungen der ökologisch wirtschaftenden Waldbetriebe fort, die natürlichen Lebensgrundlagen von Pflanze, Tier und Mensch langfristig zu erhalten.

Globale Probleme wie die schwindende Naturnähe, die Degeneration oder gar Zerstörung von Waldökosystemen weltweit fordern globale Allianzen. Naturland engagiert sich deshalb mit seiner Kompetenz als internationale Zertifizierungsorganisation und als Vorreiter der Ökologischen Waldnutzung im deutschen Ableger des FSC.

Weltweit ist die Zertifizierung von Forstbetrieben nach anerkannten Nachhaltigkeitskriterien eine gefragte Dienstleistung. In Deutschland hat Naturland dafür den Standard gesetzt, an dem sich dann nachfolgende Zertifizierungssysteme orientiert haben. Naturland informiert Sie gerne über die Voraussetzungen und die Schritte zu einer Naturland Zertifizierung. Einen ersten Überblick finden Sie hier.