IFOAM - Organics International Imkerei Forum gegründet - Weltkonferenz 2016 in Argentinien

IFOAM 250 166Die Bedeutung der Bienen für die Landwirtschaft und damit das Überleben der Menschheit ist bekannt. Trotzdem ist die Honigbiene eine vom Aussterben bedrohte Art. Noch ist Zeit zum Handeln. Um die ökologische Bienenhaltung zu fördern und zur Rettung der Bienen beizutragen, wurde das IFOAM Imkerei Forum eingerichtet.

Das neue Forum bringt die Interessen und Erfahrungen von Imkern, traditionellen Honigsammlern, Landwirten, der Zivilgesellschaft und anderen Organisationen, die sich mit Bienen und ökologischer Imkerei beschäftigen, zusammen. Die Gründung geht auf eine gemeinsame Initiative von IFOAM, Naturland, FiBL, Coopsol, ECOSUR, Demeter und Apicon zurück. Die Gründungsmitglieder wählten Manfred Fürst, Leiter der internationalen Abteilung bei Naturland, zum Koordinator der Gruppe.

Naturland & Partner auf der Anuga Organic 2015 in Köln
Anuga Eingang Koelmesse 250Foto: KoelnmesseÖkologisch erzeugte sowie fair gehandelte Produkte gewinnen im Lebensmitteleinzelhandel zunehmend an Bedeutung. Naturland ist der ideale Partner, um dieses wachsende Segment zu bedienen. Denn Öko und Fair sind seit jeher die beiden Eckpfeiler des Naturland Engagements für eine zukunftsfähige Land- und Lebensmittelwirtschaft.

Unter dem Motto „Naturland bewegt. Regional und weltweit“ werden Naturland & Partner deshalb auch 2015 wieder mit einem Gemeinschaftsstand auf der Anuga Organic (Halle 5.1, Stand F048) vertreten sein.

Die Ernte ist 2015 besser ausgefallen, als angesichts der extremen Trockenheit zu erwarten war. Pünktlich zum Erntedankfest am 4. Oktober zieht die Marktgesellschaft der Naturland Bauern Bilanz.

"Insgesamt lässt sich sagen, dass wir trotz der sehr schlechten Vorzeichen eine insgesamt nur leicht unterdurchschnittliche Ernte in Bezug auf die Mengen hatten. Bei den Qualitäten ist es sogar eine überdurchschnittliche Ernte gewesen", so Wilhelm Heilmann, Ressortleiter für pflanzliche Produkte von der Marktgesellschaft der Naturland Bauern.

Gruppenfoto 250 166Am 25. September besuchte Teresa T. Gumban vom Panay Fair Trade Center (PFTC) aus den Philippinen Naturland. Begleitet wurde sie von Martin Lang, Vertreter der Fairhandelsgenossenschaft dwp. Teresa T. Gumban war der Einladung von Naturland Geschäftsführer Steffen Reese gefolgt, der im April 2015 anlässlich der Einweihung einer neuen Zuckerrohrmühle das PFTC besucht hatte.

Zuckerrohr ist eine wichtige Einnahmequelle für viele philippinische Familien und wird unter anderem zu schmackhaftem Mascobado-Zucker verarbeitet.

Richtige Ernährung will gelernt sein: Deshalb trägt die bundesweite Aktion BIO-Brotbox dazu bei, das gute alte Pausenbrot wieder populär zu machen – natürlich komplett in Öko-Qualität. In München und den umliegenden Landkreisen wird die BIO-Brotbox seit zehn Jahren vom ›Naturland Fair Partner Hofpfisterei organisiert. Insgesamt 30.000 ABC-Schützen an 420 Schulen haben dort am Donnerstag wieder eine der blauen Brotboxen nebst Trinkflasche bekommen.

Naturland unterstützt die Initiative im Münchener Raum, wo die Naturland Zentrale ihren Sitz hat. Und so findet sich auch im Jubiläumsjahr in jeder Box der Hofpfisterei wieder eine knackig-frische Karotte in Naturland Qualität.

landraub 250Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden.

Diese Entwicklung, die nicht nur Bauern in den armen Ländern der Welt, sondern auch hier bei uns betrifft, ist das Thema des Films „Landraub“, der am 8. Oktober in Deutschland in die Kinos kommt. Regisseur Kurt Langbein porträtiert darin die Investoren und ihre Opfer. Und er spricht mit Experten wie dem langjährigen Naturland Präsidiumsmitglied Felix Löwenstein, der die Problematik auch in seinen Büchern „Foodcrash“ und „Es ist genug da. Für alle." bereits aufgegriffen hat.