Erzeuger

Willkommen bei der Öko-Beratungs Gesellschaft mbH und dem Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e.V.

Die Öko-Beratungs Gesellschaft mbH und der Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e.V. sind zwei unabhängige und durch den Naturland - Verband für ökologischen Landbau e.V. anerkannte Beratungsorganisationen, die Naturland Erzeugerbetriebe bei der Einhaltung der Naturland Richtlinien unterstützen.
Auf diesen Seiten erhalten Sie umfassende Informationen zum Öko-Landbau nach Naturland Richtlinien, die für Sie als Erzeuger entscheidend sind. Erfahren Sie mehr zur Umstellung und finden Sie Ihren zuständigen Fachberater vor Ort.

In den kommenden Tagen erhalten alle Naturland Mitglieder und Partner die Oktober-Ausgabe der Naturland Nachrichten 2015, unserem Fachmagazin für den Öko-Landbau. Schwerpunktthema des Hefts ist die Prouktion in Gewächshäusern. 

Außerdem berichten wir über politische Entwicklungen zum Öko-Landbau in der EU und aus den Bundesländern, stellen wieder verschiedene Naturland Betriebe vor und informieren über aktuelle Ereignisse aus der Naturland Gemeinschaft.

Berlin - Der Ceres-Award in der Kategorie "Biolandwirt des Jahres" geht dieses Jahr an Ulf-Peter Carstens vom Westhof in Friedrichsgabekoog. Der 30-Jährige betreibt seinen Betrieb nach den Richtlinien von Naturland und Bioland.

Die Auszeichnung wird seit dem letzten Jahr im Rahmen der Galaveranstaltung "Nacht der Landwirtschaft" in Berlin vom Deutschen Landwirtschaftsverlag verliehen und wird mit einem Preisgeld von 1.000,- € prämiert.

Die Ernte ist 2015 besser ausgefallen, als angesichts der extremen Trockenheit zu erwarten war. Pünktlich zum Erntedankfest am 4. Oktober zieht die Marktgesellschaft der Naturland Bauern Bilanz.

"Insgesamt lässt sich sagen, dass wir trotz der sehr schlechten Vorzeichen eine insgesamt nur leicht unterdurchschnittliche Ernte in Bezug auf die Mengen hatten. Bei den Qualitäten ist es sogar eine überdurchschnittliche Ernte gewesen", so Wilhelm Heilmann, Ressortleiter für pflanzliche Produkte von der Marktgesellschaft der Naturland Bauern.

maurer landschaftspflegepreis 250Hans Maurer (r.) bei der Preisverleihung des Deutschen Landschaftpflegepreis (Quelle: Dagmar Rittner)Den diesjährigen Deutschen Landschaftspflegepreis erhielt Naturland Bauer Hans Maurer für seine technischen Innovationen zur Bewirtschaftung schwer zugänglicher, naturschutzfachlich wertvoller Flächen. Mit dem Landschaftspflegepreis würdigt der Deutsche Verband für Landschaftspflege alljährlich herausragende Leistungen zum Erhalt und Entwicklung unserer Kulturlandschaften.

"Hans Maurer ist Vorreiter und führender Spezialist für Landschaftspflege und Biotopgestaltung in Oberbayern. In Eigenregie entwickelt er seit 30 Jahren zahlreiche Spezialfahrzeuge zur schonenden Bearbeitung nasser und steiler Flächen. Diese Innovationsfreude und sein umfangreiches Wissen über gefährdete Arten und deren Lebensräume machen ihn zu einem verlässlichen Partner für die Landschaftspflege", so die Begründung der Jury.

Grünland umfasst ca. ein Drittel der landwirtschaftlich genutzten Fläche Bayerns und kann zur Schnittnutzung oder in Form von Weidehaltung dienen. Es stellt jedoch immer die Futtergrundlage von Wiederkäuern dar. Ökologisch bewirtschaftete Flächen sind reich an verschiedenen Pflanzenarten und bieten damit auch vielen Tieren Anreize, sich anzusiedeln.                        

Auf einer Fortbildungsveranstaltung zum Thema Grünland konnten Landwirte erfahren, wie sie ihre Grünlandnutzung verbessern können. Mehr als 100 interessierte Landwirte lockte der Naturland Grünlandtag bei schönstem Sonnenschein auf den Attler Hof in der Nähe von Wasserburg am Inn. Nach der Begrüßung durch Martin Posch von der Stiftung Attl und Anton Elsasser von der Naturland Fachberatung erfuhren die Besucher in zwei Fachvorträgen mehr zum Thema Grünlandoptimierung .

Naturland auf der agra 2015 in Leipzig – Fachinformationen für Landwirte

Logoagra2015komplett

Die Chancen für eine erfolgreiche Umstellung auf Öko-Landbau sind derzeit so gut wie lange nicht. Während die Nachfrage nach regionaler Öko-Ware ungebrochen hoch ist, haben die meisten Bundesländer ihre Öko-Förderung deutlich erhöht. Entscheidend für einen dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg als Öko-Betrieb ist aber auch unter diesen günstigen Rahmenbedingungen das richtige Betriebskonzept. Um das zu finden, bedarf es einer umfassenden und individuellen Beratung gerade in der Umstellungsphase.

Auf der Landwirtschaftsmesse agra 2015 in Leipzig informiert Naturland in Halle 2 an Stand B011 der Neuen Messe Leipzig umstellungsinteressierte Erzeuger über die Chancen des Öko-Landbaus und bietet Informationen zur Vermarktung von Öko-Lebensmitteln. Öko-faire Kaffeespezialitäten, natürlich Naturland zertifiziert, erwarten alle Standbesucher. Die Messe ist vom 23. bis 26. April täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Bayerische Naturland Bauern feiern 20 Jahre Erzeugerring für naturgemäßen Landbau

Hans Hohenester 250Hohenkammer – Der Erfolg beim Umstieg auf Öko-Landbau ist vor allem eine Frage des richtigen Betriebskonzepts. „Eine umfassende und individuelle Beratung gerade in der Umstellungsphase ist eine wichtige Voraussetzung für den dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg als Öko-Betrieb.

Genau diese Unterstützung finden die bayerischen Landwirte seit nunmehr 20 Jahren bei den Fachberatern des Naturland Erzeugerrings für naturgemäßen Landbau e.V.”, sagte Hans Hohenester, Vorsitzender des Erzeugerrings und Naturland Präsidiumsvorsitzender, aus Anlass des Jubiläums am Dienstag auf der Mitgliederversammlung der bayerischen Naturland Bauern in Hohenkammer.