Erzeuger

umstellertag sachsen 350

Für eine erfolgreiche Umstellung auf Öko-Landbau braucht es kompetente fachliche Beratung sowie gute Vermarktungsstrukturen. Beides finden Landwirtinnen und Landwirte bei Naturland. Umfassende Informationen hierzu gibt es beim Umstellertag Sachsen der Naturland Fachberatung am 27. Juni auf dem Betrieb der Agrargenossenschaft eG Großzöbern.

Los geht's um 10.00 Uhr auf dem Betrieb der Agrargenossenschaft eG Großzöbern, wo der regionale Naturland Fachberater Andreas Höfer und der Betriebsleiter Dirk Rudert die Teilnehmenden begrüßen. Die Agrargenossenschaft Großzöbern liegt im sächsischen Vogtland zwischen Plauen und Hof. Die über 1200 Hektar große Betriebsfläche erstreckt sich über mehrere Dörfer. 2001 stellte der Betrieb auf ökologischen Landbau um und schloss sich dem Naturland-Verband an. Der Betrieb hat sich auf Milchvieh- und Mutterkuhhaltung spezialisiert. Neben der Produktion des hofeigenen Futters und der Saatgutvermehrung gehört auch noch eine Biogasanlage zum Betriebskonzept.

Neben einer Einführung in die allgemeinen Rahmenbedingungen der Umstellung auf Öko-Landbau in Sachsen erläutert Fachberater Andreas Höfer auch die speziellen Anforderungen an den ökologischen Pflanzenbau und die ökologische Tierhaltung nach Naturland Richtlinien. Liane Regner von der Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG referiert zudem über die erfolgreiche Vermarktung von Öko-Ölfrüchten.

Nach einem Mittagessen geht es um 12.30 Uhr weiter mit einer Flurschau unter Leitung von Dr. Guido Lux von der HTW Dresden, die eine Besichtigung und Erklärung der angebauten Kulturen mit besonderem Schwerpunkt auf Raps und Leguminosen beinhaltet.

Die Veranstaltung endet gegen 14.30 Uhr. Der Umstellertag findet bei jedem Wetter statt

.

  • Termin: Dienstag, 27. Juni 2017 (Anmeldung bis 19. Juni erbeten)
  • 10.00 Uhr: Start auf dem Betrieb der AG Großzöbern, Plauener Landstraße 25 (Hofladen), 08538 Weischlitz, OT Großzöbern
  • Weitere Informationen: Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e.V., Eichethof 1, 85411 Hohenkammer; Tel. 08137/6372-901; Fax: 08137/6372-919;

bmel boeln foerderzusatz 270x124