Projekt "Vitamin B2"
(abgeschlossen)

Projekt: Bedarfsgerechte ökologische Fütterung von Geflügel - Schwerpunkt Vitamin B2

In dem vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau und anderen Formen nachhaltiger Landwirtschaft kurz BÖLN geförderten und vom Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL) koordinierten Vorhaben wurde ein Verfahren zur Produktion eines ökologischen, stark riboflavinhaltigen (Vitamin B2) Einzelfuttermittels entwickelt.

In Versuchen wurde der Einsatz des Futtermittels in der Fütterung von Zuchthennen sowie Mastbroilern erfolgreich erprobt. Die Haltbarkeit des entwickelten Produkts wurde durch Lagerversuche getestet. Nun ist das bio-zertifizierte Futtermittel in flüssiger Form und als Pulver am Markt erhältlich. Das Produkt wird vertrieben durch den Bio-Backhefe-Hersteller Agrano in Riegel am Kaiserstuhl.

Es wurde ein Verfahren entwickelt in dem das Riboflavin durch eine Hefenart synthetisiert wird. Diese Hefeart wächst in einer Nährlösung aus Bio-Zutaten heran. Das Ganze wird inaktiviert und das Vitamin B2 kann als Flüssigfuttermittel oder nach Trocknung der Suspension als Pulver verfüttert werden.

Die Beratung für Naturland führte im Rahmen eines Unterauftrages vom FiBL zwei Praxisversuche durch. Auf dem ersten Praxisbetrieb wurden 4 x 30 Zuchthennen mit dem riboflavinhalitgen Futtermittel versorgt. Auf dem anderen Betrieb wird der Versuch mit dem Nachwuchs der Zuchthennen durchgeführt.

Das Projekt begann am 01.01.2017 und endete am 30.09.2019. Gefördert wurde das Projekt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

Eine ausführliche Darstellung der Projektergebnisse finden Sie unter folgenden Links:

 

Das trockene Futtermittel (Quelle: AGRANO GmbH & Co. KG)

Das trockene Futtermittel (Quelle: AGRANO GmbH & Co. KG)

Ihr Ansprechpartner

Werner Vogt-Kaute

Koordination, LeguNet

+49 (0)9357 99952


Für dieses Projekt wurden im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 862850 Fördermittel aus dem Programm der Europäischen Union für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ bereitgestellt. Die Veröffentlichung gibt nur die Meinung des Verfassers wieder. Weder die Europäische Kommission noch Personen, die im Namen der Kommission handeln, sind für die Verwendung der bereitgestellten Informationen verantwortlich.

Beratung
für Naturland

Geschäftsstelle Hohenkammer
Eichethof 1
85411 Hohenkammer
Tel. 08137/6372-900
Fax 08137/6372-919
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!