Erzeuger

Entdecke den Bio-Bauernhof - Hoffahrten-Projekt für Kinder aus Nürnberg

Kategorie
Verbraucher
Datum
2018-07-30 08:30 - 15:30
Veranstaltungsort
Brothof Strauß
Telefon
089 89 80 82 29
E-Mail
p EP_DOT naumann EP_AT naturland EP_DOT de
Webseite

Wie halten wir unseren Boden gesund? Wo und wie wachsen Kartoffeln am besten? Wie funktioniert Apfelanbau ohne Pestizide? Fragen wie diese beantwortet diesen Sommer bundesweit das Projekt „Entdecke den Biobauernhof“ der Kooperationspartner Sarah Wiener Stiftung, dmBio und Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V.; auch in Nürnberg.

Das Angebot ist in diesem Jahr erstmals im Ferienprogramm der Stadt verankert. An drei Terminen (30.7., 8.8., 13.8.) können Kinder einen Tag lang den Naturland Hof Brothof Strauß in Burgsalach er-kunden. Die Mädchen und Jungen wandern durch die Getreidefelder, lernen die Getreidemühle kennen und erleben, wie die Schafe, Schweine und Hühner des Hofes gehalten werden. Das Beson-dere: Die Mädchen und Jungen packen bei den Hofausflügen selbst mit an. Sie mahlen Mehl, kneten Teig und backen sich ihre eigenen Semmeln. „Auf unserem Hof können die Kinder selber erfahren, dass wir Öko-Bauern nicht nur hochwertige Lebensmittel erzeugen, sondern auch gleichzeitig Was-ser-, Boden-, Klima- und Artenschützer sind“, sagt Landwirt Reiner Strauß.

„Entdecke den Biobauernhof“ ist ein besonderes Ferienerlebnis, das Spaß bringt und Sinn macht. „Wir schicken die Kinder auf Erlebnistour. Sie sehen, wo unsere Lebensmittel ihren Ursprung haben und wie sie erzeugt werden. Die Hoffahrten vermitteln damit Wissen, das viele Stadtkinder nicht haben“, erläutert Anja Schermer, geschäftsführende Vorständin der Berliner Sarah Wiener Stiftung, die sich bundesweit für eine bewusste Ernährung von Kindern engagiert. Und mehr noch: Die Aus-flüge sensibilisieren für einen schonenden Umgang mit den begrenzten Ressourcen der Natur. Denn: Biohöfe verzichten anders als konventionelle Betriebe auf Pflanzenschutzmittel, halten Tiere artge-recht und bewirtschaften ihre Böden nachhaltig. „Gerade in unseren dm-Märkten erleben wir jeden Tag, wie die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln steigt. Mit den Hoffahrten bieten wir jungen Men-schen die Möglichkeit zu erfahren, wo und wie ökologische Lebensmittel produziert werden“, sagt Christian Kluge, Produktmanager von dmBio.

Wer Lust hat, in den Sommerferien den Biobauernhof zu entdecken, findet alle nötigen Informatio-nen im städtischen Ferienprogramm. Die Teilnahme an der Fahrt zum Naturland Hof ist kostenfrei.

Über das Projekt
„Entdecke den Biobauernhof“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Sarah Wiener Stiftung, dmBio und Naturland. Es startet im Sommer 2018 in zehn deutschen Städten im Rahmen der städtischen Ferien-programme. Einen Tag lang erleben Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren auf ausgewählten Natur-land Höfen, wie Bohnen, Kartoffeln und Getreide nachhaltig angebaut werden und was artgerechte Tierhaltung ist. Sie erfahren, dass „Bio“ mehr ist als ein Stempel auf einer Verpackung, sondern eine Einstellung, die sich durchzieht vom Anbau bis hin zum Verzehr. Die Schüler begreifen durch die Hof-fahrten, warum der ökologische Landbau eine nachhaltige Form der Landwirtschaft ist und werden für ursprüngliche Lebensmittel begeistert.

Über die Projektpartner
Sarah Wiener Stiftung, dmBio und Naturland engagieren sich seit vielen Jahren für eine bewusste Ernährung, Nachhaltigkeit und Öko-Anbau. Die Sarah Wiener Stiftung wurde im Jahr 2007 von der Köchin Sarah Wiener gegründet. Sie möchte, dass Kinder die Chance bekommen, zu aufgeklärten Essern heranzuwachsen. Die Marke dmBio von dm-drogerie markt sensibilisiert Kunden durch ein nachhaltiges und sorgfältig ausgewähltes Sortiment an Bio-Lebensmitteln und setzt sich für den Aus-bau der ökologischen Landwirtschaft ein. Der gemeinnützige Verband Naturland fördert weltweit eine Landwirtschaft, die im Einklang mit Mensch und Natur steht. Allein in Deutschland folgen rund 3.500 Höfe den strengen Naturland Richtlinien. Naturland und dmBio verbindet bereits eine mehrjäh-rige Partnerschaft.

 
 

Alle Daten

  • 2018-07-30 08:30 - 15:30