agroforst 1199

Naturland International

Naturland zum Tag der Fische am 22. August

Azoren gross1

Fische und ihre Lebensräume sind weltweit insbesondere aufgrund anhaltender Verschmutzung und Zerstörung der natürlichen Umwelt und der Überfischung durch industrielle Fischereien bedroht. Nur eine nachhaltige Fischerei kann unsere Meere gesund und die Ressource Fisch langfristig erhalten. Die Naturland Wildfisch Zertifizierung schafft klare Regeln für einen umfassenden nachhaltigen Fischfang.

Hier stehen vor allem kleine und handwerkliche oder auch besonders vorbildliche Fischereien im Fokus. Gerade erst waren die Naturland Kolleginnen auf den Azoren, um die Fischereigenossenschaft APASA zu besuchen. Diese betreibt dort eine sehr nachhaltige und vorbildliche Fischerei auf Thunfisch. Der erste Schritt Richtung Naturland Wildfisch Zertifizierung ist immer ein Besuch bei den Betrieben und Fischern vor Ort, um sich kennenzulernen und zu sehen, ob der Fischfang und die Arbeitsbedingungen dort auch den hohen ökologischen und sozialen Richtlinien von Naturland entsprechen können.

Nachhaltiger Thunfisch Fang auf den Azoren

Die Azoren sind eine portugiesische Inselgruppe mitten im Atlantik. Die handwerkliche Fischerei hat hier eine lange Tradition und ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige. Um ihre Lebensgrundlage nachhaltig zu sichern, ist für die Fischer ein achtsamer Umgang mit dem Meer und seinen Ressourcen selbstverständlich.

APASA ist eine Fischereigenossenschaft mit Sitz auf Faial. Sie hat sich auf Thunfisch spezialisiert – vor allem auf Echten Bonito und Weißen Thun, von denen es auf den Azoren gesunde Bestände gibt. Seit Generationen werden die Fische ausschließlich von kleinen handwerklichen Booten mit Angelruten gefangen. Diese Methode ist hoch selektiv und beeinträchtigt die Meeresumwelt nicht. Die Fangsaison geht von Juni bis September, wenn die Thunfischschwärme an den Inseln vorbeiziehen. Verarbeitet wird der Fisch in einer kleinen regionalen Manufaktur, in der überwiegend in Handarbeit hochwertige Konserven entstehen.

Nachhaltige Fischerei nach Naturland Richtlinien

Zu jedem Naturland Fischereiprojekt werden unabhängige Experten hinzugezogen. Gemeinsam mit diesen werden individuelle Bewirtschaftungsauflagen erarbeitet, die über die Naturland Wildfisch Basiskriterien hinausgehen. Diese definieren je nach Fischerei zusätzliche ökologische, soziale und ökonomische Anforderungen. Am 15. Juli 2019 fand das erste Treffen mit Experten aus der Wissenschaft, Politik und NGOs auf Faial statt. Die projektspezifischen Bewirtschaftungsauflagen, die auf Grundlage dieser Expertendiskussion entwickelt wurden, stehen hier noch bis 9. September 2019 zur öffentlichen Diskussion bereit.