Naturland e.V.

EU Flagge 250Die Öko-Branche in Deutschland fordert eine grundlegende Neuausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) ab 2020. Einen entsprechenden Vorschlag hat der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) zusammen mit den großen Öko-Verbänden erarbeitet. Zentrales Element des Vorschlags ist ein neues Nachhaltigkeitsmodell für die künftige Verteilung der Agrarförderung ab 2020.

„Es geht um eine faire Partnerschaft zwischen Bauern und Gesellschaft, in der öffentliche Gelder tatsächlich auch für öffentliche Leistungen verwendet werden“, erläutert Naturland Präsident Hubert Heigl die Zielrichtung des Modells, an dessen Entwicklung auch Naturland maßgeblich mitgewirkt hat.

Weiterlesen...