Naturland e.V.

Christina Kühl neue Naturland Landesvorsitzende in Mecklenburg-Vorpommern

Kuehl Christina Alnatura Marc DoradzilloStavenhagen – Generationswechsel bei Naturland in Mecklenburg-Vorpommern: Neue Naturland Landesvorsitzende in dem nördlichen Bundesland ist Christina Kühl aus Dalliendorf in Nordwestmecklenburg. Die 33-Jährige wurde bei der Naturland Mitgliederversammlung in Stavenhagen zur Nachfolgerin von Joachim Gawlik gewählt.

Landes-Vize ist künftig ebenfalls eine junge Naturland Bäuerin, nämlich die 27-jährige Laura Thierbächer aus Schwanbeck.

mitgliederversammlung bay 250Landtagspräsidentin Ilse Aigner zu Gast bei Naturland

Bad Feilnbach, 28.02.2019 – Naturland Präsident Hubert Heigl ist zuversichtlich, dass Bayern mit der Umsetzung des Volksbegehrens Artenvielfalt zum bundesweiten Vorreiter beim Erhalt der Biodiversität wird. „Es kommt jetzt darauf an, dass wir uns bei den Gesprächen am Runden Tisch auf praktikable Lösungen für die Landwirtschaft verständigen, ohne dabei hinter die Kernforderungen des Volksbegehrens zurückzufallen“, sagte Heigl auf der bayerischen Naturland Mitgliederversammlung am Donnerstag in Bad Feilnbach.

Landtagspräsidentin Ilse Aigner, die als Gastrednerin zu den gut 150 bayerischen Naturland Bäuerinnen und Bauern sprach, betonte in diesem Zusammenhang die gemeinsame Verantwortung von Landwirtschaft und Verbrauchern. „Das entscheidende Kriterium für den Umwelt- und Artenschutz ist der Kauf von Bioprodukten“, sagte die Landtagspräsidentin.

Heigl: Verbindung von Öko und Sozial setzt auch qualitativ weltweit Maßstäbe

 2CA3416 mail 250x166Nürnberg, 13.02.2019 - Zur Biofach 2019 kann Naturland wieder mit hervorragenden Zahlen aufwarten: Das anhaltend gute Wachstum der vergangenen Jahre hat sich auch 2018 fortgesetzt – in Deutschland und weltweit. Aktuell wirtschaften 65.000 Bäuerinnen und Bauern in 58 Ländern der Erde nach Naturland Richtlinien – 19,3 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Die landwirtschaftliche Fläche legte um 12,6 Prozent auf 386.000 Hektar zu. Dazu kommen noch 54.000 Hektar ökologische Waldwirtschaft, so dass nun insgesamt 440.000 Hektar Land nach Naturland Richtlinien bewirtschaftet werden.

Naturland und PROVIEH zur Vorstellung der staatlichen Tierwohlkennzeichnung

ST aug17 NAL gut eichet 1115 250x166Gräfelfing/Kiel, 06.02.2019 – Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat am Mittwoch in Berlin die Kriterien der geplanten staatlichen Tierwohlkennzeichnung vorgestellt. Der Öko-Verband Naturland und die Tierschutzorganisation PROVIEH kritisieren den Vorschlag für eine freiwillige Kennzeichnung als Mogelpackung. „Das ist ein Vorschlag für Tierwohl in der Nische, der keine nennenswerten Verbesserungen für die Tiere bringt und den Verbrauchern beim Einkauf nicht weiterhilft“, sind sich Naturland Präsident Hubert Heigl und Angela Dinter von PROVIEH e.V. in ihrer Kritik einig.

„Statt einer freiwilligen Tierwohlkennzeichnung, benötigen wir eine verpflichtende und klare Kennzeichnung der Haltungsform, wie wir sie heute schon bei den Eiern haben. Die Verbraucher erwarten zu Recht mehr Transparenz und wollen nicht durch komplexe und intransparente Kriterien verunsichert werden.“ sagte Angela Dinter, Fachreferentin für Schweinehaltung bei PROVIEH e.V.

Claudia und Dieter Hoffarth für vorbildliche Tierhaltung und gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet

eselsmuehle 250Berlin - Der hessische Naturland Betrieb Eselsmühle aus Lohra ist in diesem Jahr unter den Siegern des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau. Claudia und Dieter Hoffarth werden für ihre vorbildliche Tierhaltung und ihr gesellschaftliches Engagement geehrt.

Überreicht wurde die Auszeichnung am Tag des Ökologischen Landbaus auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

„Wir haben es satt“: 35.000 Menschen demonstrieren für eine echte Agrarwende

WirHabenEsSatt 1 Naturland StefanieLoos 250Berlin, 19.01.2019 – 35.000 Menschen haben zur Internationalen Grünen Woche in Berlin für eine echte Agrarwende hin zu einer bäuerlich-ökologischeren Landwirtschaft demonstriert. Angeführt wurden die Demonstranten von 171 Traktoren, so vielen wie noch nie zuvor.

Darunter waren auch zahlreiche Naturland Bauern, die mit ihren Maschinen zur „Wir haben es satt!“-Demo nach Berlin gekommen waren. Naturland Präsident Hubert Heigl sprach in Berlin von einem starken gemeinsamen Signal an die Politik.

Naturland auf der Internationalen Grünen Woche 2019

IGW klein 250Auf der Internationalen Grünen Woche 2019 ist Naturland wieder in zwei Messehallen vertreten. Auf der interaktiven Aktionsfläche des Naturland e.V. in der Bio-Halle 1.2B (Stand 216) dreht sich alles um das Thema Tierwohl und artgerechte Tierhaltung.

Direkt nebenan kann man am Gemeinschaftsstand „Naturland & Partner“ (1.2B/217) im Naturland Café eine genussvolle Pause vom bunten Messetreiben einlegen. Darüber hinaus wird Naturland auch wieder am Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Halle 5.2A präsent sein.

hubert heigl 250x166Naturland Präsident Hubert Heigl steht künftig an der Spitze der  Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ). Auf einer Mitgliederversammlung und Vorstandssitzung am 18. Dezember in München wurde Heigl einstimmig zum neuen LVÖ-Vorsitzenden gewählt.

Heigl, der auch bayerischer Naturland Landesvorsitzender ist, löst den Bioland-Landesvorsitzenden Josef Wetzstein ab, der nicht wieder für den LVÖ-Vorsitz kandidiert hatte.