Naturland e.V.

Dr. Konstantin Becker löst langjährigen Vorsitzenden Christoph Förster ab

MV Hessen 350Der neu gewählte Naturland Landesvorstand in Hessen (Foto: Naturland)Führungswechsel bei Naturland in Hessen: Nach mehr als 20 Jahren als Landesvorsitzender des Öko-Verbands hat Christoph Förster das Amt an seinen bisherigen Stellvertreter, Dr. Konstantin Becker, übergeben. Becker wurde bei der Naturland Mitgliederversammlung in Münzenberg (Wetteraukreis) einstimmig zum neuen Landesvorsitzenden gewählt.

Naturland Präsident Hubert Heigl, der als Gastredner an der Versammlung teilnahm, dankte dem scheidenden Landesvorsitzenden für sein herausragendes langjähriges Engagement für Naturland und den Öko-Landbau in Hessen. Förster, der die Hessischen Staatsdomäne Marienborn (Büdingen) bewirtschaftet, hatte auf eigenen Wunsch nicht wieder für den Landesvorsitz kandidiert. Er wurde aber erneut in den Landesvorstand gewählt, wo er künftig mit etwas reduziertem Zeitaufwand weiterarbeiten will.

Öko-Praktiker und Wissenschaftler

Der neue Vorsitzende Becker kündigte an, die Arbeit künftig stärker auf den gesamten Landesvorstand als Team verteilen zu wollen. „Der Öko-Landbau in Hessen wächst derzeit so dynamisch wie lange nicht. Daraus ergeben sich vielfältige Herausforderungen, die wir mit frischem Schwung am besten gemeinsam angehen können,“ sagte Becker nach seiner Wahl. Er kennt den Öko-Landbau aus der Sicht des Praktikers und des Wissenschaftlers gleichermaßen. Becker bewirtschaftet einen 70 Hektar großen Betrieb mit Ackerbau und Grünland in Gießen-Rödgen. Daneben arbeitet er als Dozent in der Abteilung für Öko-Landbau des Instituts für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Uni Gießen.

Neben Becker und Förster gehören dem Naturland Landesvorstand künftig noch fünf weitere Mitglieder an. Zum Stellvertretenden Landesvorsitzenden wurde Frank Lingelbach (Stadtallendorf/Wolferode) gewählt, der dem Vorstand zum ersten Mal angehört. Gemeinsam mit Becker wird er die hessischen Naturland Bäuerinnen und Bauern künftig in der Delegiertenversammlung des Verbands vertreten.

Mit Silke Vogel (Nidderau) wurde erstmals auch eine Frau in den Vorstand gewählt. Ebenfalls neu gewählt wurden Jan Hofmann (Rauschenberg/Bracht) und Jens Eidam (Weimar a. d. Lahn/Roth). Thorsten Gath (Braunfels/Altenkirchen) wurde in seiner Vorstandsarbeit betätigt. Auf eigenen Wunsch nicht wieder zur Wahl angetreten waren Rainer Vogel und Karl-Heinrich Kohl.

Hintergrund

Aktuell bewirtschaften insgesamt 165 hessische Naturland Mitgliedsbetriebe eine Fläche von über 14.000 Hektar nach den strengen Richtlinien des Verbands. Das sind 22 Betriebe mehr als vor einem Jahr, ein Zuwachs um 15,4 Prozent. Hessenweit werden über 13 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche ökologisch bewirtschaftet. Im Bundesdurchschnitt sind es dagegen nur 8,2 Prozent.

file ico Pressemitteilung zum Download