Qualität

Wir schreiben Tierwohl groß

Die Aufgaben der Qualitätssicherung Tierwohl sind sehr vielfältig, denn bei Naturland wird Tierwohl vom ersten bis zum letzten Atemzug der Tiere großgeschrieben.

Umfangreiche Tierwohlvorgaben

Für Naturland Tiere gibt es Regelungen von der Geburt über die Haltung bis zu Transport und Schlachtung. Um die Einhaltung dieser zahlreichen Tierwohlvorgaben sicher zu stellen, werden Kontrollen bei unabhängigen Öko-Kontrollstellen beauftragt. Diese Kontrollen finden mindestens einmal im Jahr bei jedem tierhaltenden Naturland Bauernhof statt – angekündigt und unangekündigt. Sie umfassen u. a. folgende Bereiche: Ernährungs- und Pflegezustand, Tiergesundheit, Tierverluste, Schlachtbefunde, außerdem Futter, Tränken und Zustand der Ställe, Ausläufe und Weiden. Die Tiere werden also genau angeschaut, um zu sehen, wie es ihnen geht. Zusätzlich werden die Haltungsbedingungen kontrolliert.

Die Ergebnisse dieser Kontrollen werden durch die QS Tierwohl ausgewertet. Wenn dabei etwas auffällt, sind die Tierhalter:innen angehalten, auch gemeinsam mit der Fachberatung für Naturland, die Situation für die Tiere schnellstmöglich zu verbessern. Sollte es sich um deutliche Auffälligkeiten handeln, können wir Sanktionen bis hin zur Kündigung der Mitgliedschaft des Betriebes aussprechen. Jährliche Kontrollen finden außerdem bei jedem Schlachthof statt, der Naturland Tiere schlachtet.

Schweine und Hühner gemeinsam auf der Weide. ©pixabay.com

Schulungen der Kontrolleur:innen

Eine weitere wichtige Aufgabe der QS Tierwohl ist die theoretische und praktische Schulung der Kontrolleur:innen, denn diese sollen möglichst schnell und zuverlässig erkennen, wenn es Tieren nicht gut geht.

Bei den Schulungen und der Weiterentwicklung des Kontrollsystems arbeitet die QS Tierwohl von Naturland mit drei weiteren Bio-Verbänden zusammen: wir bilden zusammen mit Bioland, Biokreis und GÄA die Arbeitsgemeinschaft Tierwohl.

Die Ergebnisse der Tierwohl-Kontrollen aller vier Verbände werden durch die QS Tierwohl jährlich zusammengefasst und zur Verbesserung der Tierwohlkontrollen analysiert.

Austausch durch Vernetzung

Auch an anderen Stellen ist die QS Tierwohl mit fachkundigen Partner:innen vernetzt: Gemeinsam mit Wissenschaftler:innen werden Forschungsprojekte für mehr Tierwohl in der Landwirtschaft umgesetzt und der Besuch von Kongressen und Tagungen ermöglicht den regelmäßigen Austausch zu aktuellen Fachthemen. Bei wichtigen Tierschutzthemen arbeitet die QS Tierwohl außerdem mit der Tierschutzorganisation PROVIEH zusammen.

Die QS Tierwohl fährt auch selbst auf Bauernhöfe und Schlachtbetriebe, z. B. um sich zusätzlich zu den beauftragten Kontrollen ein Bild zu machen und mit den Naturland Tierhalter:innen in Kontakt zu bleiben. Außerdem besucht die QS Tierwohl auch Stammtische und Stable Schools, um sich dort zu den besonderen Herausforderungen einer tiergerechten Tierhaltung auszutauschen.

Wofür wir stehen

Ihr Ansprechpartner

Lukas Vogt

Teamleitung
QS Tierwohl

+49 (0)151 65980004

Naturland - Verband für ökologischen Landbau e. V.

Kleinhaderner Weg 1
82166 Gräfelfing
Tel. +49 (0)89 898082-0
Fax +49 (0)89 898082-90
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!