Naturland Fair
Partner werden

Partner werden

Einzel-Erzeuger:innen, Erzeuger:innen-Organisationen und Verarbeiter können Naturland Fair Partner werden. Wie der Weg dorthin ist wird im Folgenden dargestellt.

Interessierte Erzeuger:innen nehmen Kontakt mit der Naturland Fair Ansprechpartnerin auf.

Interessierte Verarbeiter wenden sich an die Naturland Zeichen GmbH

Häufige Fragen zu Naturland Fair werden siehe unten.

Schritte zur Zertifizierung

Informieren

Erster Austausch zwischen Naturland Partnerorganisation (Naturland zertifizierte Erzeuger:innen oder Verarbeiter) und der Naturland Ansprechpartner:in über die Situation des Unternehmens in Bezug auf soziale Verantwortung, Fairen Handel und gesellschaftliches Engagement. Transparenz ist eine wesentliche Voraussetzung für Naturland Fair Partnerschaften und schließt Informationen über Unternehmensbeteiligungen und die Bereitstellung eines Organigramms mit ein.

Leitbild entwickeln

Die Naturland Partnerorganisation entwickelt ein Leitbild zusammen mit den eigenen Mitgliedern oder Mitarbeiter:innen. Darin werden nach Möglichkeit die Aspekte ökologischer Landbau, regionaler Rohstoffbezug, soziale Verantwortung und Fairer Handel beschrieben. Gibt es bereits ein schriftlich festgehaltenes Leitbild (oder einen Grundsatz), kann dieses Naturland vorgelegt werden. Die Organisation entwirft aufgrund des Leitbildes eine Naturland Fair Umsetzungsstrategie.

Selbsteinschätzungsbogen ausfüllen

Die Naturland Partnerorganisation beantwortet die Fragen im Naturland Fair Selbsteinschätzungsbogen. Dieser soll dabei helfen, alle Aspekte der Naturland Fair Richtlinien und die von der Organisation angestrebten Ziele zu durchdenken. Außerdem dient er zur Vorbereitung auf die Kontrolle.

Kontrollbeauftragung

Die Naturland Anerkennungskommission prüft die Dokumente (das Leitbild und den ausgefüllten Naturland Fair Selbsteinschätzungsbogen) und entscheidet, ob eine Umstellungsberatung für Naturland Fair vor Ort notwendig ist. Anschließend erteilt sie die Kontrollbeauftragung an die Kontrollstelle.

Kontrolle

Die Fair-Kontrolle erfolgt durch eine geschulte Kontrollstelle, nach Möglichkeit im Rahmen der regulären Naturland Öko-Kontrolle.

Zertifizierung

Anhand des Fair-Kontrollberichts über die Einhaltung der Naturland Fair-Richtlinien erfolgt die Evaluierung durch die Naturland Anerkennungskommission. Bei Anerkennung wird neben dem Naturland Öko-Zertifikat auch ein Naturland Fair-Zertifikat ausgestellt.

Der Naturland Partner kann nun die zertifizierten Produkte mit dem Naturland Fair Zeichen kennzeichnen und vermarkten.

Wofür wir stehen

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Christina Weber

Teamleitung
Fair & Soziale Verantwortung

+49/089 898082-232

Häufige Fragen "Naturland Fair werden"

Hier haben wir die häufigsten Fragen zur Zusatzzertifizierung Naturland Fair zusammengefasst. Unsere Naturland Fair Ansprechpartnerin beantwortet gerne noch offene Fragen.

1. Was ist das Naturland Fair Zeichen?

Fairer Handel bedarf klarer Regeln und einer transparenten Kommunikation. Um globale Gerechtigkeit, faires Engagement und verlässliche Handelspartnerschaften für den Verbraucher sichtbar zu machen, ist ein starkes und vertrauenswürdiges Zeichen notwendig.

Das NATURLAND FAIR ZEICHEN steht genau dafür – für ökologischen Landbau und fairen Handel. Naturland Fair Partner zahlen faire Erzeugerpreise, pflegen langfristige, partnerschaftliche Handelsbeziehungen und stellen eine gemeinsame Qualitätssicherung sicher.

2. Wie unterscheidet sich das Naturland Fair Zeichen vom Naturland Zeichen?

Das NATURLAND FAIR ZEICHEN geht dabei über die Richtlinien des bekannten Naturland Zeichens hinaus – ökologische und soziale Produktions- und Verarbeitungsbedingungen werden um den Fairen Handel ergänzt. Und das sowohl im globalen Süden als auch im globalen Norden.

3. Wie kann ich mich Naturland Fair zertifizieren lassen?

Das NATURLAND FAIR ZEICHEN ist eine freiwillige Zusatzzertifizierung, die Erzeuger:innen und verarbeitende Unternehmen beantragen können,  die bereits Naturland zertifiziert sind.
Wenn Sie Ihr Engagement im Fairen Handel zeigen möchten, sprechen Sie uns gerne an. Im ersten Schritt werden wir gemeinsam mit Ihnen einen Naturland Fair Grundsatz entwerfen, der auf folgenden Fragen basiert:
o    Aus welchem Grund haben Sie sich für ökologisches, soziales und faires Wirtschaften entschieden?
o    Was bedeutet ökologisches Wirtschaften, soziale Verantwortung und Fairer Handel für uns?
o    Was verstehen wir unter verlässlichen Handelsbeziehungen?
Diese dienen für Sie und für uns als Kompass, um im nächsten Schritt eine Umsetzungsstrategie für Ihr Unternehmen zu entwickeln.

4. Was bedeutet es Naturland Fair Partner zu sein?

NATURLAND FAIR PARTNER ist ein Überbegriff für die große Gemeinschaft von Verarbeitern, Händlern, Importeure, Exporteure, Erzeugerorganisationen, Einzelerzeugern und Firmen mit Erzeugern im Vertragsanbau, die ihr Engagement für Fairen Handel, ökologischen Landbau und soziale Verantwortung eint.

Ausführliche Informationen finden Sie dazu auch in unseren Fair Richtlinien unter dem Punkt 1: Grundlagen der Naturland Fair Zertifizierung.

5. Wie unterstützen Naturland Fair Partner ihre Erzeuger:innen weltweit?

NATURLAND FAIR PARTNER schaffen einen positiven Impact für die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen von ERZEUGER:INNEN weltweit, sowie ihrer Gemeinden.
NATURLAND FAIR PARTNER ermöglichen ERZEUGER:INNEN durch eine verlässliche und langfristige Handelsbeziehung Planungssicherheit. Sie zahlen einen fairen Preis, der die Produktions- und Lebenshaltungskosten der ERZEUGER:INNEN deckt und ihnen und ihren Mitarbeiter:innen eine würdevolles Leben ermöglicht. Um die globale soziale, ökologische und ökonomische Ungleichheit zu reduzieren zahlen NATURLAND FAIR PARTNER bei Erzeugnissen aus den Ländern des Globalen Südens außerdem eine Prämie. Mit diesen zusätzlichen Ressourcen können die ERZEUGER:INNEN ihre Lebensbedingungen verbessern und gleichzeitig in den Ökologischen Anbau und soziale Verantwortung investieren.
Bei Erzeugnissen aus dem globalen Norden unterstützen NATURLAND FAIR PARTNER durch ihr gesellschaftliches Engagement die Region und damit Mitarbeiter:innen und Erzeuger:innen.

6. Welche Vorteile bringt eine Naturland Fair Zertifizierung?

Immer mehr Verbraucher:innen interessieren sich dafür unter welchen Bedingungen Lebensmittel hergestellt werden und fragen Bio und Faire Produkte nach. Mit dem NATURLAND FAIR ZEICHEN können Sie ihr Engagement im Fairen Handel, für ökologischen Landbau und Ihre Soziale Verantwortung für Erzeuger:innen weltweit auf einen Blick zeigen.

Die Naturland Fair Zertifizierung bietet Ihnen eine zusätzliche Qualitätssicherung auf höchstem Niveau, und trägt zur Risikominimierung von Verletzungen grundlegender sozialer ökologischer Standards in Ihrer Lieferkette bei.

Mit dem NATURLAND FAIR ZEICHEN zeigen NATURLAND FAIR PARTNER ihre aktive Mitarbeit an der Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen.  

SDG 8 - "Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum"
SDG 12 - "Nachhaltiger Konsum und Produktion"
SDG 13 - "Maßnahmen zum Klimaschutz“
SDG 17 - "Partnerschaften"

7. Wie unterscheidet sich Naturland Fair von anderen Fair Handels Standards?

Das NATURLAND FAIR ZEICHEN steht für einen Fairen Handel weltweit. Im Vergleich zu anderen Fair Handels Standards wie z.B. Fairtrade    zertifiziert Naturland auch Erzeugnisse aus dem globalen Norden (z.B. Europa).

Das NATURLAND FAIR ZEICHEN steht wie kein anderer Standard für Ökologischen Landbau, Soziale Verantwortung und Fairen Handel – und das in einem ZEICHEN!

NATURLAND FAIR entwickelt seine Richtlinien kontinuierlich weiter und lässt sich regelmäßig in Standardvergleichen prüfen. Der bisher umfassendste Vergleich mit Fair Handels Standards weltweit ist der „International Guide to Fair trade Labels“. Ab Seite 60 können Sie sich darüber informieren, wie NATURLAND FAIR bewertet wird.

8. Warum zertifiziert Naturland auch Unternehmen im globalen Norden (z.B. Europa) fair?

Ob Spanien, Griechenland oder Deutschland – viele Bäuerinnen und Bauern kämpfen in Europa um ihre Existenz. Besonders kleine und mittelgroße Betriebe trifft es hart: In der EU verlieren wir 400.000 Bauernhöfe pro Jahr. Dabei sind gerade bäuerliche Familienbetriebe die Grundpfeiler unserer Gesellschaft – im globalen Süden wie auch im globalen Norden. Sie erhalten eine lebendige Kulturlandschaft, fördern Artenvielfalt und gestalten eine zukunftsfähige Region. Wir verstehen den Fairen Handel als eine globale Bewegung – Bäuerinnen und Bauern sollten weltweit von ihrer Arbeit leben können. Deswegen können Unternehmen aus der ganzen Welt Naturland Fair zertifiziert werden – auch in Europa. Die Bedingungen: ökologisches, soziales und faires Engagement!

Naturland - Verband für ökologischen Landbau e. V.

Kleinhaderner Weg 1
82166 Gräfelfing
Tel. +49 (0)89 898082-0
Fax +49 (0)89 898082-90
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!