fbpx

Naturland auf der Internationalen Grünen Woche

Foto: Messe Berlin

Aktuelles von Naturland

Januar 18, 2023

Berlin - Was passiert, wenn Bio das neue Konventionell wird? Die Bundesregierung will mit dem Ziel eines 30-Prozent-Öko-Anteils auf landwirtschaftlichen Flächen die Agrarwende deutlich vorantreiben. Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin lädt Naturland zum Podiumsgespräch am 25. Januar ein mit Dr. Ophelia Nick, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Daniela Büchel, Vorstand der REWE-Group für HR und Nachhaltigkeit, sowie Naturland-Präsident und Landwirt Hubert Heigl. Titel: „Wird Bio spießig? Öko als Standard auf Feldern und in Regalen.“

Tatsächlich liegt – trotz Inflation und Energiekrise – der Absatz von Bio-Lebensmitteln noch immer über Vor-Corona-Niveau. Die Wege der Kundschaft verlagern sich bloß: Bio wird zunehmend in Vollsortiment-Supermärkten und Discountern gekauft statt in den Naturkostläden, einst Vorreiter der Bewegung. Die Treue der umweltbewussten Kundschaft ist bemerkenswert, aber nicht selbstverständlich. Erzeuger und Verbraucher brauchen Anreize für mehr Nachhaltigkeit.

In der Diskussion soll es um Stellschrauben und Herausforderungen gehen: Schreckt die neue EU-Öko-Verordnung Landwirte von Bio womöglich ab? Wie gehen die globalen Player im Handel mit den kleinen und mittelgroßen Betrieben um, Rückgrat der kleinteiligen und damit artenvielfältigen Öko-Landwirtschaft?

Podiumsdiskussion „Wird Bio spießig?“

Zeit: Mittwoch, 25. Januar, 11:30-12:30 Uhr
Ort: Messegelände Berlin, Raum Gamma in Halle 27
Moderation: Prof. Christian Thorun

Die Podiumsdiskussion wird auch als Livestream im Internet übertragen. Anmeldung und Akkreditierung, auch für den Livestream: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Livestream pfeil weiterleitung https://youtu.be/CUjU5Obbr3w

Naturland-Stand und weitere Veranstaltungen auf der IGW

Auf der Internationalen Grünen Woche (20.-29. Januar) ist Naturland präsent am Stand 311 des Dachverbands BÖLW (Bund für Ökologische Lebensmittelwirtschaft) in Halle 27. Außerdem ist Naturland beteiligt an einem Podiumsgespräch zum öko-fairen Handel im Rahmen des Bühnenprogramms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ):

„Woran erkenne ich eine gute, faire Schokolade?“ - Gespräch zu fairem Handel, sozialer Ausgewogenheit und Klimaschutz in der Landbewirtschaftung

Zeit: Sonntag, 22. Januar, 13:45-14:15 Uhr
Ort: Messegelände Berlin, Bühne des BMZ in Halle 10.2, Stand 107
Teilnehmende: Agnes Bergmeister (Naturland Fair und soziale Verantwortung), Peter Schaumberger (Geschäftsführer GEPA), Sebastian Lesch (BMZ)

file ico Pressemitteilung zum Download

Naturland - Verband für ökologischen Landbau e. V.

Kleinhaderner Weg 1
82166 Gräfelfing
Tel. +49 (0)89 898082-0
Fax +49 (0)89 898082-90
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!