Naturland e.V.

Im Oktober 2015 fiel der Startschuss für ein von der EU gefördertes Projekt zum Tierwohl namens „AWARE“. Naturland kann seine Erfahrungen von den jährlichen Tierwohlkontrollen nun auf internationaler Ebene einbringen.

Gemeinsam mit der britischen Öko-Zertifizierungsorganisation Soil Association, der italienischen Kontrollstelle CCPB, der polnischen Kontrollstelle Agro Bio Test, der deutschen Kontrollstelle Gesellschaft für Ressourcenschutz und unter Beteiligung der Georg August Universität in Göttingen wird in den nächsten drei Jahren an Tierwohlkontrollen gearbeitet.

Den Tierhaltern bei Naturland sind die Checklisten bereits bekannt, mit denen an Hand von tierbezogenen Indikatoren wie zum Beispiel Verschmutzungsgrad bei Rindern oder Zustand der Befiederung bei Geflügel das Tierwohl beurteilt wird. Auf ähnliche Weise sollen nun die beteiligten Organisationen ein einheitliches Konzept erarbeiten. Anschließend sollen die Kontrolleure entsprechend geschult werden, damit sie sich in der Einschätzung der Tierhaltung sicher fühlen.