projekte beratung

Projekte

EU Future Aqua 350Zukünftiges Wachstum im nachhaltigen, umweltfreundlichen öko- und konventionellen europäischen Aquakultur

Das Projekt FutureEUAqua hat als übergeordnetes Ziel, ein nachhaltiges Wachstum der klimawandelresistenten, umweltfreundlichen bio- und konventionellen Aquakultur Hauptfischtierarten effektiv zu fördern, um die zukünftige Herausforderungen mit dem wachsenden Verbrauchernachfrage nach guter Qualität, verantwortungsvoll erzeugter Lebensmittel entgegenzukommen. FutureEUAqua wird Innovationen in der ganzen Wertschöpfungskette fördern:

   

  • Nachhaltige Zucht: Aktuelle Zuchtprogramme, -ziele und -methoden bestimmen und bewerten
  • Inhaltsstoffe und Futtermittel: Nachhaltige Erzeugung von Futtermitteln und Zusatzstoffen mit Schwerpunkt auf hohe Leistung, Tiergesundheit und Produktqualität
  • Produktionssysteme: Dokumentation von maßgeschneiderten kosteneffizienten und optimalen Produktionssystemen
  •  Qualität und Lebensmittelsicherheit: Entwicklung innovativer, minimalst verarbeiteter Fischprodukte und entsprechender Verpackungslösungen von hoher Qualität, mit dem Ziel einen Mehrwert für Rohstoffe aus Aquakultur zu generieren
  •  Wettbewerbsfähigkeit: Monitoring innovativer Fütterungs- und Haltungsbedingungen in ihrer Auswirkung auf Tierwohl und Tiergesundheit
  • Verbraucherbewusstsein: Wahrnehmung, Bewusstsein und Akzeptanz europäischer Aquakulturprodukte und -methoden beim Verbraucher erhöhen

 

Das Konsortium besteht aus 32 verschiedenen NGOs, Forschungsinstituten und Firmen aus neun verschiedenen Ländern.

 

Dauer: 01.01.2018 – 31.12.2021
Koordination Naturland: Stefan Holler,
Mehr unter: https://futureeuaqua.eu/

 

 flag yellow highFür dieses Projekt wurden im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung n°817737 Fördermittel aus dem Programm der europäische union für Forschung und Innovation Horizon bereitgestellt. Die Veröffentlichung gibt nur die Meinung des Verfassers wieder. Weder die Europäische Kommission noch Personen, die im Namen der Kommission handeln, sind für die Verwendung der bereitgestellten Informationen verantwortlich.