header Rooibos

Naturland Fair

Aktuelles

öko fürs wir 250Naturland präsentiert sich 2018 gleich dreimal neu auf der BIOFACH: an neuem Standort, in neuem Erscheinungsbild und mit vielen neuen Partnerbetrieben. Unter dem Motto „Öko fürs Wir“ zeigt Naturland sich als wichtiger Impulsgeber für die Weiterentwicklung des Öko-Landbaus.

Dazu gehört auch, dass Naturland die aktive Auseinandersetzung mit der UN-Agenda 2030 auf der diesjährigen BIOFACH fortsetzt. „Dem Klimawandel begegnen“ lautet etwa der Titel einer von Naturland und GEPA organisierten Podiumsdiskussion, an der auch der Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung, Prof. Dr. Günther Bachmann, teilnimmt.

Kakaobohnen 250Und täglich grüßt ein Täfelchen im Adventskalender. Zur Adventszeit hat Schokolade wieder Hochkonjunktur. Aber auch sonst ist sie bei uns äußerst beliebt. Umgerechnet wird  ca. jede achte weltweit geerntete Kakaobohne in Deutschland verzehrt. Was für uns ein süßes Extra bedeutet, ist für viele Kleinbauern in den Erzeugerländern die Lebensgrundlage. Doch die meisten Kakaobauern leben in bitterer Armut.

Der Faire Handel bietet hier eine gute Alternative. Die Kombination aus ökologischem Anbau und fairem Handel sowie die technische Unterstützung der einzelnen Bauern ermöglicht es vielen, ihre Situation zu verbessern. Diverse Naturland Kleinbauern-Kooperativen arbeiten mit Fair-Handelshäusern zusammen.

Unter dem Motto "Wirtschaftliche Perspektiven für die Produzent*innen im Globalen Süden" rückte die Faire Woche vom 15. bis 29 September den Fairen Handel in den Fokus. Mit bundesweit mehr als 2.000 Veranstaltungen informierten Aktionsgruppen, Weltläden, Supermärkte, Schulen, Gemeinden, gastronomische Betriebe, gemeinnützige Organisationen und Privatpersonen über den Fairen Handel in Deutschland und weltweit.

Hauptveranstalter ist das Forum Fairer Handel, das sich mit seinen Mitgliedsorganisationen – darunter Naturland – als die politische Stimme der Fair-Handels-Bewegung in Deutschland versteht. Ein Höhepunkt der Fairen Woche sind die Produzentenrundreisen...

Bergmeister Kofler 250

Globale Herausforderungen beginnen vor unserer Haustüre und gerade beim Einkaufen können wir alle relativ grundlegende Entscheidungen treffen, die mitunter weit reichen. So das Fazit der Veranstaltung am 23. Juni in Augsburg.

Im Rahmen der Fair Handels Messe Bayern (23.-24. Juni 2017) zeigten Agnes Bergmeister von Naturland und Eva-Maria Heerde-Hinojosa von Misereor in einem Workshop Probleme und Auswege aus der globalen Milchkrise.

Green Net Michael Commons 250

Vom 7.-10. März 2017 richtete die Stiftung „Haus der Bauern“ in Schwäbisch Hall einen internationalen Kongress zu den Rechten von Kleinbauern aus.  Naturland ist eine der Partnerorganisationen des Kongresses. Millionen von Kleinbauern, Subsistenzlandwirten, Hirten, Fischern und Indigenen produzieren weltweit auf kleinsten Flächen den größten Teil aller Lebensmittel. Trotzdem werden sie von Politik und Regierungen vernachlässigt und immer mehr von der Agrarindustrie verdrängt.

Kleinbäuerinnen und Kleinbauern aus der ganzen Welt und Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Organisationen beleuchten die aktuelle Situation der kleinbäuerlichen Landwirtschaft weltweit.

Heiveld Gruppe 250Anfang Februar diesen Jahres startete die Kampagne „Gutes Land für fairen Rooibos“. Die Heiveld-Kooperative sollte dabei unterstützt werden, die 2.549 ha große Blomfontein-Farm zu kaufen. Kleinbauern der Kooperative bauen dort Rooibos-Tee nach Naturland Richtlinien an. Das Land wird dringend für die Sicherung ihres Lebensunterhalts benötigt. 150.000 € sollten gesammelt werden. Bis zum 31.08.2016 wurden sagenhafte 153.988,99 € gesammelt.

Zu verdanken ist dieser Erfolg zahlreichen Einzelspender*innen, Weltläden, Eine-Welt-Gruppen sowie Limonadentrinker*innen auf Festivals, die durch ihren Beitrag den Kleinbäuerinnen und -bauern von Heiveld den Zugang zu Land ermöglichen.

Unter dem Motto „Fairer Handel wirkt“ informierte vom 16. bis 30. September die diesjährige Faire Woche mit bundesweit mehr als 2.000 Veranstaltungen über den Fairen Handel in Deutschland und weltweit. Den Höhepunkt der Fairen Woche bildeten die Produzentenrundreisen der Vertreter/innen von Fair-Handelspartnern.

Hauptveranstalter ist das Forum Fairer Handel, das sich mit seinen Mitgliedsorganisationen – darunter Naturland – als die politische Stimme der Fair-Handels-Bewegung in Deutschland versteht.

Auf den bayerischen Eine Welt-Tagen mit Fair Handels Messe Bayern kamen am 15. und 16. Juli in Augsburg Akteure des Fairen Handels mit Politikern und interessierten Verbrauchern zusammen. Naturland Fair machte die vielfältigen Wirkungen des öko-fairen Handels für Fachbesucher und Politiker erlebbar.

Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Dr. Bärbel Kofler informierten sich am Stand von Naturland Fair über öko-fairen Handel.