Partner

Willkommen bei der Naturland Zeichen GmbH

›Verarbeiter, ›Händler und ›Gastronomen werden von der Naturland Zeichen GmbH betreut. Sie ist Ihr Servicepartner auf dem Weg zur international anerkannten Zertifizierung und bereitet den Boden für Ihren Markterfolg. Lernen Sie uns auf den folgenden Seiten kennen und erfahren Sie, wie auch Sie von unseren umfangreichen Leistungen profitieren können.

Bio Foods, GEPA und TPI beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Pressefoto DNP 2019 Fotocredit Ralf Ruehmeier 31 250

Der Naturland Partner Bio Foods aus Sri Lanka hat gemeinsam mit der GLS Bank am Freitagabend den Deutschen Nachhaltigkeitspreis „Globale Partnerschaften“ 2020 erhalten. Ihre Auszeichnung in der Kategorie „Unternehmenspartnerschaften“ konnten sie in Düsseldorf in Empfang nehmen. Die Naturland Partner GEPA und TPI wurden für ihr Engagement ebenfalls mit einer Top-3-Platzierung geehrt.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.

„Naturland & Partner“ auf der Anuga Organic in Köln (05.-09. Oktober)

Naturland & Partner“ auf der Anuga Organic in KölnGräfelfing / Köln – Die Zukunft der Land- und Lebensmittelwirtschaft ist Öko und Fair. Eine wachsende Mehrheit der VerbraucherInnen verlangt heute zu Recht nach qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, die ökologisch und sozial nachhaltig erzeugt wurden. Das Naturland Zeichen steht genau dafür: eine umfassend nachhaltige, ökologische Lebensmittelerzeugung, die Ressourcen schont, kleinbäuerliche Strukturen fördert und fair mit allen Beteiligten der Wertschöpfungskette umgeht.

In diesem Sinne präsentieren „Naturland & Partner“ auf der Anuga Organic in Köln in diesem Jahr wieder eine große Vielfalt regionaler und internationaler Produkte in Öko, Sozial und Fair. Insgesamt zehn Naturland Partnerunternehmen sind am Gemeinschaftsstand in Halle 5.1, Stand F-044 vertreten, drei davon mit Naturland Fair Zertifizierung. Hinzu kommen 14 weitere Naturland Partner mit eigenen Ständen auf der Anuga Organic.

Das öko-soziale, faire und regionale Konzept der Schalk-Brüder ist jetzt auch besiegelt

schalk

Bereits in der 6. Generation führen die Brüder Franz und Rainer Schalk den 1859 gegründeten Betrieb. Die beiden jungen Männer haben das Familienunternehmen mit viel Idealismus und Elan übernommen und beschlossen, für den Mühlenbetrieb, auf dem sie auch aufgewachsen sind, ein neues nachhaltiges Konzept zu entwerfen.

Die Kürbiskerne der Schalk Mühle sind neu Naturland Fair zertifiziert. Das Unternehmen aus der Steiermark legt großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Lieferanten in ihrer Umgebung und beziehen ihre Kürbiskerne von kleinen Naturland Betrieben.

Naturland zertifizierter GEPA-Tee: Viel Geschmack mit öko-sozialer & fairer Qualität in einer Tasse

annameike 600

Im zweiten Teil unserer #wirlebennaturland-Doku-Serie zu der Zusammenarbeit von Naturland, der GEPA und TPI geht es um das Teetrinken. Meike Natrop von der GEPA erklärt die Feinheiten beim Geschmack der fair gehandelten und gemeinsam entwickelten Teesorten. Und Anna vom Viertel \ Vor Magazin findet auch, dass es wichtig ist, hier bewusst Haltung zu zeigen: denn beim Trinken dieses Bio-Tees kann man sich der öko-sozialen und fairen Qualität sicher sein.

Der sehr hohe Qualitätsanspruch von Naturland und der GEPA wird bei ihrer Zusammenarbeit mit den Tea Promoters India deutlich.

Das Jubiläum mit der GEPA war Anlass für einen Besuch in Wuppertal und unsere neue Doku-Serie

Screenshot 33 750

Wie wichtig sowohl der öko-soziale Landbau, als auch die fairen, langfristigen Handelsbeziehungen bei Produkten wie Tee sind, wird in unserer neuen Doku-Serie deutlich. Zusammen mit Anna von Viertel \ Vor waren wir bei dem langjährigen Naturland Partner GEPA und haben in Wuppertal über die 30 Jahre lange Zusammenarbeit mit Tea Promoters India und über ökologischen Landbau, fairen Handel und das nachhaltige soziale Engagement von Naturland und GEPA vor Ort gesprochen.

Im ersten Teil unserer neuen Doku-Serie steht die internationale Zusammenarbeit von Naturland und GEPA im Mittelpunkt. Genauer geht es um die Arbeitsbedingungen der Menschen vor Ort und den Weg des Produkts, von der Teeplantage bis in die Tasse.

„Naturland & Partner“ auf den BioMessen in Augsburg und Hannover

BioSd250

Augsburg / Hannover – Mit neuen Partnern und einer besonderen Attraktion präsentiert sich Naturland in diesem Jahr auf der BioSüd in Augsburg und der BioNord in Hannover. Im Mittelpunkt stehen dabei das Thema Öko-Tierwohl sowie die breite Vielfalt der Naturland Partner und ihrer hochwertigen Produkte regional und weltweit.

Insgesamt 22 verschiedene Unternehmen sind an den Naturland Gemeinschafts-ständen auf den beiden Messen vertreten, neun davon mit Naturland Fair Zertifizierung.

„Naturland & Partner“ auf der südback, 21. bis 24. September in Stuttgart

sdback 250

Stuttgart – Ein gut umgesetztes Öko-Sortiment ist eine Profilierungschance für Bäckereien. Zugleich legen die Kunden heute mehr Wert auf regionale Rohstoffe und fairen Handel. Viele Betriebe entscheiden sich daher für eine Naturland Partnerschaft, die ihnen die Möglichkeit bietet, sich zusätzlich fair zertifizieren zu lassen. Wie dieser Weg aussehen kann, zeigt Naturland vom 21. bis 24. September 2019 auf der südback in Stuttgart am Gemeinschaftsstand in Halle 8.

Die Meyermühle als führende Öko-Mühle und langjähriger Naturland Fair Partner stellt in Stuttgart unter anderem ihr Naturland zertifiziertes Bio-Spezialmehl für französische und mediterrane Gebäcke vor.

Öko, Sozial und Fair wird schon lange gelebt – nun ist es besiegelt

Naturkäserei Tegernsee Fair 20190618

Hans Leo, Vorstand der Naturkäserei, führt selbst seit zwei Jahrzehnten seinen eigenen Betrieb nach Naturland Richtlinien, sowie auch zwei weitere Öko-Landwirte aus dem Genossenschaftsverbund. Schon immer legt die Käserei großen Wert auf den Umgang mit Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden – z.B. sind partnerschaftliche faire Verhältnisse und gesundes Wachstum seit der ersten Stunde wichtig. Die Prinzipien von Naturland Fair werden seit Jahren verfolgt, Landwirte und Mitarbeiter leben Öko, Sozial und Fair durch und durch. So war die Zertifizierung ein mehr als konsequenter Schritt.

Die „Frische BIO-Heumilch“ macht den Start: Ab 1. Juli 2019 ist diese mit dem Naturland Fair Zeichen in der Mehrweg-Glasflasche erhältlich. So kommt die „Frische BIO-Heumilch“ mit komplett neuem Erscheinungsbild auf den Markt.

Ausgabe von 400 Bio-Karpfen-Gerichten an die Mitarbeiter in Pullach bei München

BioFisch Pullach bearbeitet

Gemeinsam mit dem Küchenleiter Kurt Stümpfig der „Agora“ Kantine schenkten wir dem Bio-Fisch am Dienstag, den 04. Juni 2019 volle Aufmerksamkeit. Mit dem Aktionstag als Teil des Projekts "Bio-Fisch in der Mittagspause" will die Naturland Zeichen GmbH Betriebsgastronomie für die Fische & Meeresfrüchte aus Ökologischer Aquakultur gewinnen.
Küchenleiter und -chef sowie Tischgäste waren gleichermaßen begeistert. Vor allem die Qualität des Bio-Karpfens konnte überzeugen. Lieferant war die Naturland Teichwirtschaft von Ralf Scheuermann aus Dinkelsbühl. Hier leben die Karpfen extensiv in natürlichen Teichen.

 

Toskanische Bio-Cantina LaSelva stellt das Thema der Biodiversität der Meere in den Mittelpunkt

02 1905 cantinaLaSelva PaoloFanciulli Initiatorvonlacasadeipesci mit MateriaWein Kopie

Die maremmanische Bio-Cantina LaSelva präsentierte auf ihrem dritten "arte & vino"-Fest die fertiggestellte Marmorplastik des toskanischen Künstlers Giorgio Butini, welche den Unterwasser-Kunstpark "la casa dei pesci" (dt. "Haus der Fische") erweitert. Sie wird im Küstengewässer des benachbarten Talamone versenkt.
24 Kunstwerke und dutzende Sperrpoller wurden bereits von der Initiative gegen illegale Schleppnetz-Fischerei installiert. LaSelva bewirbt das Projekt und finanziert den Transport des 12 Tonnen schweren Marmorblocks der "Cave Michelangelo" aus Carrara im Weinabverkauf.
Am Festwochenende erläuterte Paolo Fanciulli den 500 Besuchern sein Projekt, das der international bekannte Pionier für nachhaltige Fischerei und sanften Fischereitourismus seit sieben Jahren leitet.