Partner

LaSelva Gründer und Naturland Mitbegründer Karl Egger überträgt nach 35 Jahren seine Geschäftsführung dem Dipl.-Ing. der Lebensmitteltechnologie Christian Stivaletti. Bereits seit zwei Jahren bringe der aus Grosseto stammende Toskaner seine Erfahrungen aus dem Qualitäts- und Umweltmanagement sowie aus dem Arbeitsschutz auf dem Öko-Landgut und in der Verarbeitung mit ein.

Der in Italien lebende ehemalige Münchner Karl Egger hat in den vergangenen drei Jahrzehnten langjährige Partnerschaften für LaSelva aufgebaut. Stivaletti werde nun die Kommunikation mit dem Gründer-Netzwerk für das deutsch-italienische bzw. internationale Team weiterführen.

Stivaletti beschäftigt sich als Managing Director auch wie bisher mit der Einkaufsstrategie und mit Rechtsfragen, so LaSelva weiter. Für den neuen Geschäftsführer sei die südliche Region der Toskana, die Maremma, ebenso eine Heimat wie für das Bio-Landgut, das sich in der Nähe von Fonteblanda nur unweit von der tyrrhenischen Meeresküste befindet. Sein akademisches Interesse habe zudem kaufmännischen Themen und dem Marketing Management gegolten. Umso spannender sei es nun für ihn, bei LaSelva die Prozesse zwischen Anbau, Verarbeitung und Vertrieb zu koordinieren.

„Meine Herausforderung ist es, in die Fußstapfen eines erfahrenen Bio-Pioniers zu treten und bei allem Wachstum der Marke seine ursprünglichen Vorstellungen von Ökologie und gutem Essen nicht aus den Augen zu verlieren“, betont Stivaletti.

LaSelva Bio-Feinkost (www.laselva.bio) bedient den Heimatmarkt (Italien), Deutschland, Schweiz, Österreich, Skandinavien, Frankreich, Polen, Tschechien, Rumänien, Japan und die USA. LaSelva-Produkte sind im Naturkostfachhandel (in Bioläden und Biosupermärkten), in Reformhäusern und im Feinkost- und Weinhandel erhältlich.

icon pdf Zur Pressemitteilung

icon pdf Zum LaSelva Porträt