Verbraucher

Nach sechs Jahren Entwicklungsdienst in Südamerika haben Regina und Ulrich Frey einen landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb in ihrer Heimat im nördlichen Odenwald übernommen.
Als Konsequenz ihrer Entwicklungsarbeit haben sie mit der Betriebsübernahme 1992 gleich auf ökologischen Landbau nach Naturland-Richtlinien umgestellt.

Der Hof wird als Gemischtbetrieb mit Ackerbau und Mutterkuhhaltung geführt. Betriebsschwerpunkt sind allerdings die Legehennen. Diese werden in Mobilställen und einem Feststall gehalten. Die Hühnermobile benötigen weit weniger Energie als konventionell übliche Ställe. Strom wird zu über 90 Prozent direkt am Stall regenerativ durch Sonnenenergie und Windkraft erzeugt. Auch im übrigen Betrieb sowie im privaten Bereich werden im Sinne des ökologischen Gesamtkonzeptes regenerative Energiequellen genutzt.hof frey feld"Warum Ökolandbau? Weil sich die herkömmliche Agrarpolitik in einer Sackgasse befindet - von der Überschussproduktion bis hin zum maßlosen Energieverbrauch."

Durch den Bau eines „Hühnerparks“ mit Wildhecken, Obstbäumen sowie Nawarohecken als Windschutz sollen zukünftig jedem Tier ca. 10 Quadratmeter Freiland zur Verfügung stehen.

icon pdf Infoflyer zum Download

 

Unsere Angebote
Leckeres aus dem Hofladen

Eier, Mastgeflügel und Rindfleisch verkaufen die Freys direkt im Hofladen, ebenso verschiedene Getreidearten und Kartoffeln.

Öffnungszeiten Hofladen

Mi 15.00 bis 18.00 Uhr und Sa 9.00 bis 12.00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung unter: 09371 - 6 63 68


Hofbesuche

Hofführungen sind jederzeit möglich. Ob private Kleingruppen oder ganze Schulklassen – jeder ist herzlich willkommen. Um vorherige telefonische Absprache wird jedoch gebeten.


Nachhaltige Energie

Das ökologische Gesamtkonzept des Betriebes spiegelt sich auch in der Nutzung regenerativer Energien im privaten und betrieblichen Bereich wider. So verfügt der Hof über drei große Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 150 kW.


Bio vom Bauernhof Frey in Miltenberg

Biobrot aus eigenem Hofgetreide, Eier, Kartoffeln und Nudeln kommen über die „Öko-Abo-Kiste“ zum Kunden. Ebenso werden Bioläden und der Lebensmitteleinzelhandel in Miltenberg und Umgebung beliefert. Einen Überblick bietet die Hof-Website www.bauernhof-frey.de.

 

Kontakthof frey fakten 2019
Ansprechpartner und Kontakt

Der Bauernhof Familie Frey
Regina und Ulrich Frey
Monbrunn 9
63897 Miltenberg

Telefon: 09371 / 6 63 68

E-Mail:
Internet: www.bauernhof-frey.de

 

Anfahrt

Von Aschaffenburg B 469 nach Miltenberg nehmen, Richtung Eichenbühl, kurz vor Ortsende rechts Richtung Walldürn. Nach 6 km wieder rechts, über Wenschdorf nach Monbrunn.