Partner

Naturland Partner holen Gold, Silber und Bronze – Preisverleihung auf der IGW

bestes Bio produkt 2019 350Naturland Gewinner von Bayerns Besten Bio-Produkten (Quelle: LVÖ/Christoph Assmann)Bayerns beste Bio-Produkte kommen auch in diesem Jahr wieder vor allem aus dem Naturland. Gleich vier der insgesamt zehn Auszeichnungen, die am Freitag (18.01.2019) auf der Grünen Woche in Berlin vergeben wurden, gingen an Naturland Partner. Eine Auszeichnung in Gold gab es für die Hanf-Kekse von Chiemgaukorn, die bereits 2015 und 2017 mit ihren Produkten Gold gewonnen hatten. Die kleine Käserei Sellthürner Käskuche aus Günzach und die Bio-Metzgerei Pichler aus Gräfelfing bei München durften sich über Silber freuen. Bronze ging an den Naturland Betrieb Berghof im unterfränkischen Schöllkrippen.

Naturland Präsident Hubert Heigl, der seit Dezember auch Erster Vorsitzender der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau (LVÖ) ist, hob bei der Preisverleihung in Berlin die Innovationskraft der bayerischen Bio-Branche hervor: „Auf dem Weg zu einer umwelt- und sozialverträglichen Land- und Lebensmittelwirtschaft in Bayern sind die heute hier versammelten Bio-Betriebe Vorreiter. Ich freue mich, dass der Wettbewerb Bayerns beste Bioprodukte die kreative und zukunftsweisende tägliche Arbeit dieser zehn Betriebe ins wohlverdiente Rampenlicht stellt.“

Der Wettbewerb „Bayerns beste Bio-Produkte” wird von der LVÖ organisiert, um die Qualität bayerischer Öko-Lebensmittel anhand ausgewählter Produkte darzustellen. Eine Jury wählte aus insgesamt 58 eingereichten Produkten die zehn besten aus.

Wettbewerb zeigt Vielfalt und Qualität regionaler Naturland Produkte.

Die Vielfalt alter Kultursorten, präsentiert mit einem Augenzwinkern: Damit konnten Julia Reimann und Stefan Schmutzler vom Naturland Betrieb Chiemgaukorn in Trostberg die Jury in diesem Jahr wieder einmal überzeugen. Die Backmischung für ihren Hanf-Keks enthält neben hofeigenem Urdinkel-Mehl und regionalem Bio-Rübenzucker auch gut zehn Prozent Hanf-Mehl, das für den nussigen Geschmack sorgt. Das Hanf-Mehl ist zwar garantiert THC-frei, dafür gibt’s als kleinen Gag zu jeder Packung einen Plätzchenausstecher in Form eins Hanfblatts.

Der Bio-Ziegenbergler, ein halbfester Schnittkäse des Allgäuer Naturland Partners Sellthürner Käskuche, ist das Ergebnis eines Hilfsprojekts für einen benachbarten Bio-Ziegenmilchbauern. Als der plötzlich ohne Abnehmer dastand, beschloss man in der Käserei kurzerhand, dem Betrieb zu helfen und es auch mal mit der Verarbeitung von Ziegenmilch zu probieren. Das war der Jury eine Auszeichnung in Silber wert, ebenso wie der Isartaler Leberkäse, den die Pichler Biofleisch Vertriebs-GmbH & Co. KG nach einem wiederentdeckten, über 100 Jahre alten Rezept des Großvaters der Familie fertigt. Bronze gab es zudem noch für den Ziegen-Quittenkäse „Goldmarie“ des Naturland Betriebs Berghof aus eigener Ziegenmilch mit Apfelringen, Quittensaft und Gewürzen.

file ico Die Pressemitteilung zum Download.