Porträts von Naturland Partnern

followfood GmbH

„Was wir essen verändert die Welt. Die Lebensmittelindustrie ist der zentrale Hebel zur Einhaltung der planetaren Grenzen. Es braucht eine ganzheitlich, konsequente Foodmarke, die zeigt wie es gehen kann. Dafür sind für uns starke Partner wie Naturland wichtig.“ Julius Palm, stellvertretender Geschäftsführer der followfood GmbH

followfood ist Markenhersteller und Nachhaltigkeitsbewegung zugleich. Seine Gründer begaben sich 2007 auf die Mission, die Meere zu retten. Jetzt machen sie ihre Vision von einer rundum ökologischen Wertschöpfung nicht nur im Wasser, sondern auch an Land wahr. Das Ziel: Ein Leuchtturm für eine zukunftsfähige Lebensmittelproduktion.

followfood GmbH

33 Prozent aller Fischbestände gelten als überfischt. 60 Prozent werden bis zum Maximum ausgenutzt. Alarmiert von diesen Zahlen hat die followfood GmbH – damals noch unter dem Namen followfish – neue Wege eingeschlagen. Der Friedrichshafener Naturland Markenpartner führte nicht nur einen Tracking-Code ein, der eine Rückverfolgbarkeit seiner Tiefkühl- und Konserven-Produkte bis zum Fischer möglich macht. Sondern er entwickelte eigene Fischereirichtlinien, die über bestehende Nachhaltigkeitszertifizierungen hinaus gehen. Mittelfristig soll die Zusammenarbeit mit Naturland als Wegbereiter für ökologische Aquakultur und nachhaltigen Wildfang ausgebaut werden. Bisher sieht man das Naturland-Siegel auf followfood Bio-Garnelenprodukten, die ihren Ursprung in Mangrovenwäldern von Ecuador, Peru und Vietnam haben. Die Naturland-Richtlinien schreiben eine Wiederaufforstung der Ökosysteme vor, die für die Biodiversität, aber auch als CO2 Speicher eine wichtige Rolle spielen. Ein echtes Leuchtturmprodukt ist in der vietnamesischen Provinz Cà Mau entstanden, wo Black Tiger Garnelen für followfood gefarmt werden. In den Teichanlagen finden die Tiere ihre natürliche Nahrung und brauchen kein zusätzliches Futter mehr. Dadurch konnte der CO2 Fußabdruck im Vergleich zu herkömmlichen Garnelenprodukten erheblich gesenkt werden.

Das Ziel, eine der weltweit nachhaltigsten Fischmarken zu werden, hat der Naturland Markenpartner erreicht. Doch ausruhen will man sich auf dem Erfolg nicht, im Gegenteil: Die Erfahrungen mit Fisch und Meeresfrüchten werden auf weitere Bereiche des Tiefkühl-Sortiments übertragen. Von über 100 Produkten, mit denen followfood über zwei Millionen Kund:innen versorgt, sind etwa 80 Prozent Fisch und Meeresfrüchte – wie die Naturland-zertifizierten Bio-Garnelen Natur und Mediterran, die Bio-Riesengarnelen Black Tiger oder die Bio-Garnelen Gourmet Prawns. Aber immer öfter begegnet man auch followfood Pizza, Eis, veganen Fertiggerichten oder Gemüse im Handel – followfood Bio-Brechbohnen zum Beispiel, die als erstes „Landprodukt“ Naturland-zertifiziert wurden.

  • Metzstraße 2
  • 88045 Friedrichshafen