Projekt
BEATLES

FORSCHUNG & NETZWERKAUFBAU

BEATLES

Das EU-Projekt BEATLES hat systemische und systematische Verhaltensänderungen hin zu einer klimaverträglichen Landwirtschaft und intelligenten Agrartechnologien zum Ziel, die mit den Ambitionen der Farm to Fork und Biodiversitätsstrategien sowie der neuen GAP auf regionaler und EU-Ebene in Einklang stehen.

Die Wertschöpfungsketten der Agrar- und Ernährungswirtschaft werden als ein System miteinander verbundener Komponenten betrachtet, deren Wechselwirkungen zu systemischen Innovationen führen. Durch die gezielte Auswahl von Wertschöpfungsketten in der gesamten EU und durch die Einbindung zahlreicher Interessengruppen im Rahmen geeigneter Verhaltens- und Versuchsanordnungen, wird das Projekt Erkenntnisse über das gesamte Spektrum von "Lock-ins" und Hebeln erlangen, die Verhaltensänderungen behindern oder anstoßen, einschließlich individueller, systemischer und politischer Faktoren.

Fünf verschiedene Lebensmittelsysteme, welche die wichtigsten Produkte in Europa repräsentieren (Getreide, Milchprodukte, Steinobst, Viehzucht, Gemüse) in verschiedenen EU-Regionen (West-, Ost-, Süd- und Nordeuropa), werden untersucht.

Die Erkenntnisse über das Verhalten werden genutzt, um transformative Wege zu fairen, gesunden und umweltfreundlichen Lebensmittelsystemen zu fördern. BEATLES wird eine Reihe von Strategien bereitstellen, die einen Fahrplan für einen fairen Wandel hin zu einer klimagerechten Landwirtschaft auf der Grundlage von Bewertungen der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit liefern. Darüber hinaus wird eine Reihe von politischen Empfehlungen und Instrumente entwickelt, um eine verhaltensorientierte Politikgestaltung und -umsetzung zu fördern.

Naturland bringt sich insbesondere gemeinsam mit der Molkerei Berchtesgadener Land und der Naturland Fachberatung zum Thema Milcherzeugung in Deutschland in das Projekt ein.

Dauer: 2022-2026 (4 Jahre)

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Christina Weber

Teamleitung
Fair & Soziale Verantwortung

+49/089 898082-232


Europäische Kommission

Für dieses Projekt wurden im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 101060645 Fördermittel aus dem Programm der Europäischen Union für Forschung und Innovation „Horizont Europe“ bereitgestellt. Dieses Dokument gibt die Ansichten des Verfassers wieder und spiegelt nicht die Ansichten der Europäischen Kommission wider. Es wurden zwar Anstrengungen unternommen, um die Richtigkeit und Vollständigkeit dieses Dokuments zu gewährleisten, die Europäische Kommission haftet jedoch nicht für Fehler oder Auslassungen, unabhängig von deren Ursache.


© Headerbild: stock.adobe.com

Naturland - Verband für ökologischen Landbau e. V.

Kleinhaderner Weg 1
82166 Gräfelfing
Tel. +49 (0)89 898082-0
Fax +49 (0)89 898082-90
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!