Projekt
MERLIN

FORSCHUNG & NETZWERKAUFBAU

MERLIN

Ökologische Renaturierung von Süßwasser-Ökosystemen

Die Umwelt in Europa befindet sich in einem alarmierenden Zustand. Es besteht ein dringender Bedarf, geschädigte Ökosysteme in ganz Europa durch Renaturierung wieder zum Leben zu erwecken. Die Renaturierung von Ökosystemen hat das Potenzial, die biologische Vielfalt zu fördern, den Klimawandel zu bekämpfen und gleichzeitig Wirtschaft und Gesellschaft von Nutzen zu sein. Die derzeitige Renaturierungsspraxis ist jedoch oft zu kleinräumig und bruchstückhaft und damit unzureichend, um die ökologische Krise zu bewältigen.

An dem MERLIN-Projekt sind 44 Partner aus ganz Europa beteiligt. Darunter Universitäten, Forschungsinstitute, Naturschutzorganisationen und Akteure aus Wirtschaft, Regierung und Kommunen. Naturland vertritt als Sektor-Partner den Bereich der Landwirtschaft.
Als eines von vier Vorzeigeprojekten im Rahmen des EU-Green-Deals werden mit dem Projekt gut 22 Mio. EUR in die Renaturierung von Flüssen, Seen, Torfgebieten und Feuchtgebieten in ganz Europa investiert. 

Das Projekt MERLIN analysiert soziale, wirtschaftliche und ökologische Erfolgsfaktoren von 17 Fallstudien. Die Erkenntnisse dieser Fallstudien sollen genutzt werden, die Renaturierung von Süßwasser-Ökosystemen unter Anderem in den Mittelpunkt einer zeitgemäßen Umweltpolitik zu stellen. Dabei werden nicht nur ökologische, sondern auch wirtschaftliche Faktoren betrachtet, um die Argumente für eine Umsetzung zu stärken.

Dauer: 01.10.2021 – 30.09.2025

Ihre Ansprechpartnerinnen

Lea Moog

International
Spanien, Griechenland & Tierhaltung International

+49/089 898082-217

Lea Ilgeroth-Hiadzi

Fachreferentin Agrarpolitik

+49/089 898082-260


Europäische Kommission

Förderer: Für dieses Projekt wurde im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 101036337 Fördermittel aus dem Programm der Europäischen Union für Forschung und Innovation „Horizont Europa“ bereitgestellt. Dieses Dokument gibt die Ansichten des Verfassers wieder und spiegelt nicht die Ansichten der Europäischen Kommission wider. Es wurden zwar Anstrengungen unternommen, um die Richtigkeit und Vollständigkeit dieses Dokuments zu gewährleisten, die Europäische Kommission haftet jedoch nicht für Fehler oder Auslassungen, unabhängig von deren Ursache.

Naturland - Verband für ökologischen Landbau e. V.

Kleinhaderner Weg 1
82166 Gräfelfing
Tel. +49 (0)89 898082-0
Fax +49 (0)89 898082-90
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!