Presse

Alle Naturland Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen zum Download. Wenn Sie die Mitteilungen künftig automatisch per Email erhalten wollen, melden Sie sich bitte rechts für unseren Presse-Service an.

Biodiversität im Öko-Landbau aktiv fördern

09 Mai 2022
Mehr Vielfalt auf dem Acker: Um die Artenvielfalt auf Naturland Betrieben gezielt zu fördern, haben Naturland und der Naturschutzverband LBV gemeinsam einen "Leitfaden Biodiversität" entwickelt.

Mehr Kleegras und mehr Öko-Landbau: Verbände begrüßen geplante Änderungen am EEG

28 April 2022
Öko-Verbände begrüßen die Aufnahme von Kleegras in die Sondervergütungsklasse zu Gülle und Mist für das neue EEG. Es sind aber Nachbesserungen nötig!

40. Jubiläum des größten internationalen Bio-Verbands zum Earth Day

21 April 2022
Zum Tag der Erde am 22.04.2022 läutet Naturland sein Jubiläum ein: Der Bio-Verband feiert 40 Jahre ökologischen Landbau, 40 Jahre soziales Engagement, 40 Jahre regionale und internationale Zusammenarbeit. Das Earth-Day-Motto „global denken, lokal handeln“ ist auch das des gemeinnützigen Vereins, ...

Tierhaltung langfristig umbauen

21 März 2022
Die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die internationalen Agrarmärkte zeigen das Scheitern des Systems der industriellen Landwirtschaft und Tierhaltung. „Wir brauchen jetzt nicht nur mehr Tempo bei der Energiewende, sondern müssen auch die Agrar- und Ernährungswende vorantreiben“, sagte Naturla...

Baden-Württemberg muss mehr Anreize für Öko-Ackerbau setzen

18 März 2022
Naturland fordert stärkere Anreize für Ackerbaubetriebe in Baden-Württemberg zur Umstellung auf Bio. „Der Förderrahmen der Landesregierung ist grundsätzlich gut. Er muss aber etwas nachjustiert werden, damit nicht nur extensive Grünlandbetriebe, sondern auch produktionsstarke Ackerbaubetriebe ihr...

Naturland fordert radikalen Kurswechsel bei der GAP

10 März 2022
Naturland fordert einen radikalen Kurswechsel bei der Reform der europäischen Agrarförderung (GAP). „Die GAP-Reform muss zumindest in Teilen auf Eis gelegt werden, sonst rücken sämtliche Ausbauziele für den Öko-Landbau in weite Ferne“, sagte Naturland Präsident Hubert Heigl auf der digitalen Land...

Bundesländer müssen Öko-Landbau jetzt stärken!

25 Februar 2022
Naturland fordert von den Bundesländern mehr Unterstützung für den Ausbau des Öko-Landbaus. „Auf Bundesebene ist die Reform zur Verteilung der EU-Agrargelder nun endgültig gescheitert. Jetzt ist es an den Bundesländern, zu retten was noch zu retten ist“, sagte der Naturland Landesvorsitzende Ever...

Mehr Bio mit Naturland

15 Februar 2022
Naturland hat 2021 wieder einen überdurchschnittlich starken Beitrag zum Ausbau des Öko-Landbaus geleistet - in Deutschland und weltweit. Bundesweit wurden im vergangenen Jahr fast 26.000 Hektar Äcker und Wiesen auf ökologische Bewirtschaftung nach Naturland Richtlinien umgestellt, ein Zuwachs um...

Online-Seminar zum Bio-Obstanbau

09 Februar 2022
Krankheiten und Schädlinge gehört zu den größten Herausforderungen im Anbau von Bio-Obst. Chemisch-synthetische Pestizide sind tabu, stattdessen entwickeln Bio-Bäuerinnen und Biobauern immer wieder neue Strategien, um diesen Problemen auf andere Weise zu begegnen. Das von Naturland initiierte, e...

3.000 in Bayern für 30 Prozent Bio

07 Februar 2022
Naturland baut seine Stellung als führender Bio-Verband in Bayern aus. Naturland Präsident Hubert Heigl begrüßte am Freitag Ackerbauer Georg Mayerhofer aus Ortenburg (Lkr. Passau) als 3000. bayerischen Mitgliedsbetrieb bei Naturland. Der 41-Jährige bewirtschaftet gemeinsam mit seiner Frau Katri...

Özdemir muss Agrarförderung an 30 Prozent Bio ausrichten

18 Januar 2022
Die Umsetzung der EU-Agrarreform muss konsequent am 30 Prozent Bio-Ziel der neuen Ampel-Regierung ausgerichtet werden, fordert der Öko-Verband Naturland. „Neue Politik funktioniert nicht mit alten Plänen. Landwirtschaftsminister Cem Özdemir hat jetzt die Chance, die verfehlten Pläne seiner Amtsvo...

Mehr Tierwohl wagen: Ampel muss Pläne für Umbau der Nutztierhaltung jetzt konsequent umsetzen

24 November 2021
Naturland begrüßt die Pläne der Ampelkoalition zur Einführung einer verbindlichen Haltungskennzeichnung ab 2022. „Damit setzen die Koalitionäre ein wichtiges Zeichen, dass es ihnen ernst ist mit dem dringend notwendigen Umbau der Nutztierhaltung. Nun geht es darum, diese Pläne auch konsequent u...

Agrarwende darf nicht an der Finanzierung scheitern

19 November 2021
Naturland appelliert an die künftige Ampel-Koalition, jetzt endlich ernst zu machen mit der lange überfälligen Agrarwende. „Die Ökologisierung der Landwirtschaft und der Umbau der Nutztierhaltung hin zu mehr Tierwohl sind zentrale Elemente der umfassenden Transformation, die die neue Bundesregie...

ZEIT-Artikel zeichnet falsches Bild von Öko-Landwirtschaft und Öko-Tierhaltung

18 November 2021
Die Folgen der scharfen Kontrollen über die hohen Standards bei Naturland und anderen Öko-Erzeugerverbänden werden immer wieder von Medien bewusst missverstanden und skandalisiert. Unter dem Titel „Die Bio-Lüge“ echauffiert sich nun auch DIE ZEIT über vermeintlich tricksende, panschende Öko-Landw...

Naturland Bauer Christoph Leiders ist „Landwirt des Jahres“

10 November 2021
Der Hauptpreis beim CeresAward geht in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge an einen Naturland Betrieb. Bei der Galaveranstaltung „Nacht der Landwirtschaft“ am Dienstagabend im Berliner Zoo Palast wurde Christoph Leiders vom Stautenhof im nordrhein-westfälischen Willich-Anrath zum „Landwirt des J...

Ihr Ansprechpartner

Markus Fadl

Stabsstelle
Pressesprecher

+49/089 898082-300

Pressemitteilungen erhalten

Melden Sie sich für unseren Presseverteiler an, wenn Sie automatisch unsere aktuellen Pressemitteilungen erhalten möchten.

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Um unsere Website vor Spam zu schützen, beantworten Sie bitte eine einfache Frage.
Wieviele 9 tauchen in dieser Zahl auf?: 1,347,237?
Ungültige Eingabe

Naturland - Verband für ökologischen Landbau e. V.

Kleinhaderner Weg 1
82166 Gräfelfing
Tel. +49 (0)89 898082-0
Fax +49 (0)89 898082-90
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!